Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Oh she glows für jeden Tag


Statistiken
  • 213 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras
  Preis

Rezension von

Anna Kneisel

Oh she glows für jeden Tag Angela Liddon ist eine erfolgreiche amerikanische Bloggerin, die bereits mit „OH SHE GLOWS! Das Kochbuch“ einen Bestseller der New York Times gelandet hat. Ihr zweites Buch heißt nun „OH SHE GLOWS FÜR JEDEN TAG“ und beinhaltet mehr als 100 vegane Vollwert-Rezepte für eine gesunde Ernährung, die beispielsweise in einen stressigen Alltag mit kleinen Kindern passen sollen, aber auch Gerichte für besondere Anlässe. In neun Kapiteln bietet Angela Liddon Rezepte für den ganzen Tag; namentlich sind diese: - Smoothies und Smoothie-Bowls - Frühstück - Snacks - Salate - Beilagen und Suppen - Hauptgerichte - Cookies und Riegel - Desserts - Hausgemachte Vorräte Die Autorin weiß aus eigener Erfahrung, wie anstrengend das Familienleben sein kann und dass es da hilfreich ist, wenn man unkomplizierte Gerichte zubereitet, die auch den Kindern schmecken. Zusätzlich muss man noch auf Allergien und Unverträglichkeiten (Gluten, Nuss, Soja, Getreide, Öl) achten, weshalb sie ihre Rezepte entsprechend gekennzeichnet hat, ebenso wie diejenigen, die intensiver in der Vorbereitung sind oder solche, die man gut in größerer Menge zubereiten kann, um dann einen Teil für später einzufrieren. Bevorzugte Gerätschaften werden ebenfalls aufgelistet und dann geht es auch schon in die Vollen mit einer abwechslungsreichen Auswahl an Smoothies, süßen und herzhaften Variationen fürs Frühstück und so weiter. Angenehmerweise sind die Rezepte durchgängig bebildert, sodass man in etwa weiß, wie das Endprodukt aussehen sollte. Im Anschluss an die Rezepte gibt es außerdem noch das Kapitel „Die Oh she glows- Speisekammer“, in dem aufgelistet wird, was für Vorräte für die vorgestellten Gerichte im Allgemeinen vorrätig sein sollten, welche Vorteile die einzelnen Zutaten haben und was bei der Lagerung und Verarbeitung zu beachten ist. Einerseits ist es schön, zu sehen, was sich die Autorin alles bei den Gerichten gedacht hat, manchmal ist man jedoch entgegen ihrem Hinweis, man möge die Rezepte von Anfang bis Ende sorgsam durchlesen, dennoch versucht, die einführenden Worte zu überspringen, wenn man unter Zeitdruck steht. Dabei entgingen dem Leser jedoch wertvolle Tipps zu möglichen Variationsmöglichkeiten Ansonsten ist das Buch jedoch sehr übersichtlich gestaltet, ansprechend und klar verständlich ohne unnötige Symbole, deren Bedeutung man irgendwo nachschlagen müsste. Ob man nun wirklich komplett vegane Ernährung schon bei Kleinkindern einführen sollte, ist bekanntlich umstritten, dennoch sind die Rezepte für alle, ob nun Veganer oder Omnivoren, große oder kleine Esser, gleichermaßen geeignet und können nach persönlichem Geschmack abgewandelt werden. Inspirationen gibt es hier mehr als genug. Fazit: „Oh she glows für jeden Tag“ ist ein gelungenes Kochbuch, das Abwechslung in die (Familien-) Küche bringt und bei dem der Verzicht auf tierische Produkte kaum auffällt.

Angela Liddon ist eine erfolgreiche amerikanische Bloggerin, die bereits mit „OH SHE GLOWS! Das Kochbuch“ einen Bestseller der New York Times gelandet hat. Ihr zweites Buch heißt nun „OH SHE GLOWS FÜR JEDEN TAG“ und beinhaltet mehr als 100 vegane Vollwert-Rezepte für eine gesunde Ernährung, die beispielsweise in einen stressigen Alltag mit kleinen Kindern passen sollen, aber auch Gerichte für besondere Anlässe. In neun Kapiteln bietet Angela Liddon Rezepte für den ganzen Tag; namentlich sind diese:

weitere Rezensionen von Anna Kneisel


- Smoothies und Smoothie-Bowls

- Frühstück

- Snacks

- Salate

- Beilagen und Suppen

- Hauptgerichte

- Cookies und Riegel

- Desserts

- Hausgemachte Vorräte

Die Autorin weiß aus eigener Erfahrung, wie anstrengend das Familienleben sein kann und dass es da hilfreich ist, wenn man unkomplizierte Gerichte zubereitet, die auch den Kindern schmecken. Zusätzlich muss man noch auf Allergien und Unverträglichkeiten (Gluten, Nuss, Soja, Getreide, Öl) achten, weshalb sie ihre Rezepte entsprechend gekennzeichnet hat, ebenso wie diejenigen, die intensiver in der Vorbereitung sind oder solche, die man gut in größerer Menge zubereiten kann, um dann einen Teil für später einzufrieren. Bevorzugte Gerätschaften werden ebenfalls aufgelistet und dann geht es auch schon in die Vollen mit einer abwechslungsreichen Auswahl an Smoothies, süßen und herzhaften Variationen fürs Frühstück und so weiter. Angenehmerweise sind die Rezepte durchgängig bebildert, sodass man in etwa weiß, wie das Endprodukt aussehen sollte.

Im Anschluss an die Rezepte gibt es außerdem noch das Kapitel „Die Oh she glows- Speisekammer“, in dem aufgelistet wird, was für Vorräte für die vorgestellten Gerichte im Allgemeinen vorrätig sein sollten, welche Vorteile die einzelnen Zutaten haben und was bei der Lagerung und Verarbeitung zu beachten ist.

Einerseits ist es schön, zu sehen, was sich die Autorin alles bei den Gerichten gedacht hat, manchmal ist man jedoch entgegen ihrem Hinweis, man möge die Rezepte von Anfang bis Ende sorgsam durchlesen, dennoch versucht, die einführenden Worte zu überspringen, wenn man unter Zeitdruck steht. Dabei entgingen dem Leser jedoch wertvolle Tipps zu möglichen Variationsmöglichkeiten Ansonsten ist das Buch jedoch sehr übersichtlich gestaltet, ansprechend und klar verständlich ohne unnötige Symbole, deren Bedeutung man irgendwo nachschlagen müsste. Ob man nun wirklich komplett vegane Ernährung schon bei Kleinkindern einführen sollte, ist bekanntlich umstritten, dennoch sind die Rezepte für alle, ob nun Veganer oder Omnivoren, große oder kleine Esser, gleichermaßen geeignet und können nach persönlichem Geschmack abgewandelt werden. Inspirationen gibt es hier mehr als genug.

Fazit: „Oh she glows für jeden Tag“ ist ein gelungenes Kochbuch, das Abwechslung in die (Familien-) Küche bringt und bei dem der Verzicht auf tierische Produkte kaum auffällt.

geschrieben am 04.07.2017 | 410 Wörter | 2450 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen