Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Der fleißige Mistkäfer und die Träume der Anderen


Statistiken
  • 370 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Anna Kneisel

Der fleißige Mistkäfer und die Träume der Anderen Der kleine Mistkäfer Johann Wolfgang hat keine Freunde wegen seiner Tätigkeit mit den Hinterlassenschaften anderer Tiere und ist deshalb ein wenig traurig. Er hat einen arbeitsreichen Tag hinter sich, an dem er jede Menge Dung zu Kugeln aufgerollt hat. Nach getaner Arbeit möchte er sich ausruhen und macht sich, auf die Lieblingskugel gekuschelt, auf den Weg ins Traumland. Zur Orientierung nutzt er die Sterne am Himmel. Leider verkugelt er sich auf der Suche nach seinem Traum immer wieder und gerät in die Träume anderer Tiere. Da ist die Giraffe, die in ihrem Traum die elegantesten Turnübungen macht, er begegnet dem Schaf und weiteren Tieren. Jedes Mal, kurz bevor ein Traum seinen Höhepunkt erreicht, versucht Johann Wolfgang, sich aus dem fremden Traum zurück zu ziehen. Leider passiert ihm ein ums andere Mal ein Missgeschick, sodass die Tiere überrascht und verärgert aufwachen. Sie machen sich auf die Suche nach dem kleinen Störenfried, der ihnen den Traum geklaut hat und erleben Überraschendes. Julia Nüsch hat für den Kindermann-Verlag, der bisher bekannt ist für kindgerechte Versionen von Klassikern der Weltliteratur, mal ein etwas anderes Kinderbuch geschrieben und mit bezaubernden Illustrationen versehen, in denen man sich verlieren kann. Ihr Buch handelt von Träumen, von Freundschaft und Vorurteilen, die es zu überwinden gilt. Die Aufmachung des Bandes mit Hardcover-Einband ist gewohnt hochwertig, auch wenn diesmal auf einen Leinenrücken verzichtet wurde, der zum Markenzeichen der Kindermann-Titel geworden ist. Dies tut dem positiven Eindruck von der Verarbeitung des Buches jedoch keinen Abbruch. Benannt sind die einzelnen Tiere nach bekannten deutschen Schriftstellern, was beim Vorlesen auch für Erwachsene einen gewissen Unterhaltungswert mitbringt. So ist dieses Bilderbuch für die ganze Familie ein Erlebnis und lädt zum Entdecken und Träumen ein. Am Ende des Bandes befinden sich außerdem noch einige wissenswerte Informationen zu Mistkäfern und was sie mit der Milchstraße zu tun haben. Die Geschichte um den fleißigen Mistkäfer Johann Wolfgang ist erfrischend anders und auf jeden Fall empfehlenswert zum Vorlesen und selber Entdecken.

Der kleine Mistkäfer Johann Wolfgang hat keine Freunde wegen seiner Tätigkeit mit den Hinterlassenschaften anderer Tiere und ist deshalb ein wenig traurig. Er hat einen arbeitsreichen Tag hinter sich, an dem er jede Menge Dung zu Kugeln aufgerollt hat. Nach getaner Arbeit möchte er sich ausruhen und macht sich, auf die Lieblingskugel gekuschelt, auf den Weg ins Traumland. Zur Orientierung nutzt er die Sterne am Himmel. Leider verkugelt er sich auf der Suche nach seinem Traum immer wieder und gerät in die Träume anderer Tiere. Da ist die Giraffe, die in ihrem Traum die elegantesten Turnübungen macht, er begegnet dem Schaf und weiteren Tieren. Jedes Mal, kurz bevor ein Traum seinen Höhepunkt erreicht, versucht Johann Wolfgang, sich aus dem fremden Traum zurück zu ziehen. Leider passiert ihm ein ums andere Mal ein Missgeschick, sodass die Tiere überrascht und verärgert aufwachen. Sie machen sich auf die Suche nach dem kleinen Störenfried, der ihnen den Traum geklaut hat und erleben Überraschendes.

weitere Rezensionen von Anna Kneisel


Julia Nüsch hat für den Kindermann-Verlag, der bisher bekannt ist für kindgerechte Versionen von Klassikern der Weltliteratur, mal ein etwas anderes Kinderbuch geschrieben und mit bezaubernden Illustrationen versehen, in denen man sich verlieren kann. Ihr Buch handelt von Träumen, von Freundschaft und Vorurteilen, die es zu überwinden gilt.

Die Aufmachung des Bandes mit Hardcover-Einband ist gewohnt hochwertig, auch wenn diesmal auf einen Leinenrücken verzichtet wurde, der zum Markenzeichen der Kindermann-Titel geworden ist. Dies tut dem positiven Eindruck von der Verarbeitung des Buches jedoch keinen Abbruch.

Benannt sind die einzelnen Tiere nach bekannten deutschen Schriftstellern, was beim Vorlesen auch für Erwachsene einen gewissen Unterhaltungswert mitbringt. So ist dieses Bilderbuch für die ganze Familie ein Erlebnis und lädt zum Entdecken und Träumen ein.

Am Ende des Bandes befinden sich außerdem noch einige wissenswerte Informationen zu Mistkäfern und was sie mit der Milchstraße zu tun haben.

Die Geschichte um den fleißigen Mistkäfer Johann Wolfgang ist erfrischend anders und auf jeden Fall empfehlenswert zum Vorlesen und selber Entdecken.

geschrieben am 08.03.2021 | 323 Wörter | 1853 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen

 

Um Kommentare zu schreiben, müssen sie angemeldet sein.


Login / Email

Passwort


[neu registrieren] | [Passwort vergessen]