Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Das große Buch von Allem: Unsere Welt erklärt


Statistiken
  • 308 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Adrian Witt

Das große Buch von Allem: Unsere Welt erklärt Kinder sind von Natur aus kleine Forscher, Entdecker und Erfinder, die sich aktiv und kreativ mit ihrer unmittelbaren Umwelt auseinandersetzen. Schon von Geburt an beobachten und analysieren sie ihre ersten Eindrücke und können auch auf diese reagieren. Ihre Erkenntnisse und Schlussfolgerungen sind häufig Grundlage für das Verständnis ihrer Umwelt, wobei sie ihre Interessen neugierig und engagiert verfolgen und sich mit den Jahren immer komplexere und effizientere kognitive Fähigkeiten aneignen. Um diesen Prozess der kindlichen Entwicklung nachhaltig zu fördern und im Sinne der Wahrnehmung als das Tor zur Welt der Neugierde und dem ungeheuren Wissensdurst von Kindern nachzukommen, haben sich auf dem Literaturmarkt seit den 1960er Jahren eine ganze Reihe von Genres etabliert, die explizit Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters zur Zielgruppe haben. Neben den klassischen Comics und Mangas aus Japan sowie den Lexika, Romanen und Sachbüchern, gehören zweifelsohne Bilderbücher und hier insbesondere solche, die dem Genre der Sachbilderbücher zuzuordnen sind, zu den prominenteren Vertretern der Kinderliteratur. Doch was versteht man überhaupt unter einem kindgerechten Sachbilderbuch? – Sachbilderbücher sind Erzählsachbücher, bei denen die erfahrbare kindliche Umwelt in Bildern erfasst wird, die ohne oder nur mit wenig Text begleitet werden und entweder in Einzeldarstellungen oder in zusammenhängenden Bildfolgen erscheinen. Grundsätzlich gibt es Sachbücher für Kinder jeden Alters, wobei meist ein einfach zu verstehender Sachverhalt oder ein spezifisches Thema im Mittelpunkt steht. Je älter die jungen Leser sind, umso komplexer werden die in ihnen beleuchteten Themengebiet und umso mehr Text lassen sich den Seiten entnehmen, um den wachsenden Informationsbedürfnissen der Kinder gerecht zu werden. In diese Kategorie fällt auch die im Dorling Kindersley Verlag erschienene Publikation „Das große Buch von Allem“ der gemeinsamen Autoren Jack Challoner, Clive Gifford, Wendy Horobin und Tom Jackson, die eine gelungene Mischung aus Lexikon und Sachbilderbuch darstellt und sich an junge Leser ab 10 Jahren richtet. Im Mittelpunkt der 320 Seiten umfassenden Publikation steht der Versuch, den jungen Lesern für nahezu alles ein Erklärung zu liefern, was die Welt bewegt und wie die unterschiedlichsten Dinge unseres Alltags funktionieren: Von einer winzigen Nervenzelle, die die wichtige Aufgabe hat, Reize unserer Umwelt oder aus dem Inneren des Körpers an unser Gehirn zu melden und von diesem wiederum Befehle entgegenzunehmen, über die Funktion der Telekommunikation oder die Abläufe auf einer Baustelle bis hin zur Entstehung von Gebirgsketten und der Reise einer Raumsonde an den Rand unseres Sonnensystems. Auf beindruckender Weise werden auf diesem Wege 124 komplexe, oft jedoch im Verborgenen arbeitende Prozesse dargestellt, die unsere Welt formen und sie am Laufen halten. Die doppelseitigen Querschnitte geben dabei Aufschluss über die Funktionsweise einzelner Maschinen, zeigen das Innenleben von Gebäuden und Geräten auf und offenbaren zudem biologische Prozesse im menschlichen Körper, die für uns allesamt selbstverständlich erscheinen, doch jedes für sich genommen ein Wunderwerk von Natur und Technik ist. Gegliedert in sechs Kapitel, die sich den Themengebieten „Mensch“, „Wohnen“, „Stadt und Industrie“, „Lebensräume“, „die Erde“ und den „Weltraum“ widmen, sind den doppelseitigen Darstellungen neben ihrer visuellen Aufbereitung mit detaillierten und farbenprächtigen 3D-Grafiken auch zahlreiche Textelemente zu entnehmen, die über zahlreiche Daten, Fakten und Informationen Auskunft geben und mitunter komplizierte Abläufe und technische Prozesse erläutern, die für den Laien oft nur im Verborgenen bleiben. Dabei erhalten die jungen Leser beispielsweise Antworten darauf, wie unser Immunsystem funktioniert, was hinter den Kulissen eines Verteilerzentrums passiert, welche Lebenszyklen Sterne durchlaufen oder welche spezifischen Eigenschaften die verschiedenen Lebensräume auf unserem Planeten haben. Im Detail geht die Publikation auf die folgenden Themen bzw. Themengebiete ein: Kapitel „Mensch“: Der Körper, DNA und Gene, das Skelett, Muskeln, Neven und Gehirn, Sinne, Herz und Lunge, Haut, Haare, Nägel, Verdauung, Ernährung, Hormone, Immunsystem, Impfungen, Fortpflanzung ////// Kapitel „Wohnen“: Holzhaus, Steinhaus, Badezimmer, Küche, Kochen, Warmluftheizung und Klimaanlage, Heißwasser und Wärmepumpe, Renovieren, Smarthome, Unterhaltungselektronik, Gaming ////// Kapitel „Stadt und Industrie“: Baustelle, Kran, Hochhaus, Aufzug, Krankenhaus, Operationssaal, Kino, Stadion, Verteilzentrum, Supermarkt, Bezahlsystem, Straßennetz, Elektroauto, Elektromotor, Telekommunikation, Smartphone, Navigation, das Internet, Eisenbahn, Zug, Passagierschiff, Jacht, U-Boot, Containerhafen, Flughafen, Start- und Landebahn, Flugzeug, Drohne, Autofabrik, Nutztierhaltung, Ackerbau, Bergwerk, Erdölraffinerie, Stahlwerk, Ölbohrung, Wärmekraftwerk, Kernkraftwerk, Windenergie, Solartechnik, Wasserkraftwerk, Stromnetz, Biokraftstoffe, Kläranlage, Mülldeponie, Recycling, Stoffliche Verwertung ////// Kapitel „Lebensräume“: Bakterien, Pflanzen- und Tierzellen, Systematik, Nahrungsnetz, Kohlenstoffzyklus, Grasland, Wüste, Tropischer Regenwald, Gemäßigter Wald, Borealer Wald, Tundra, Süßwasserlebensräume, Gezeitenzone, Korallenriff, Ozeanzonen, Stadthabitate ////// Kapitel „Die Erde“: Schichtaufbau, Plattentektonik, Gesteinszyklus, Gebirgsfaltung, Vulkan, Erbeben und Tsunami, Flussgebiet, Höhle, Gletscher, Meeresströmungen, Vulkaninseln, Meeresboden, Hydrothermale Schlote, Küste, die Atmosphäre, Wasserkreislauf, Wettersysteme, Jahreszeiten, Treibhauseffekte ////// Kapitel „Weltraum“: Sonnensystem, die Sonne, die Planeten, Asteroiden, Kometen, Meteore, Sterne, Supernova, Galaxien, der Urknall, Optisches Teleskop, Radioteleskop, Rakete, Raumfahrt, Stelliten, Raumstation, Raumanzug, Wiedereintritt, Raumsonde, Marsrover Abgesehen vom Fehlen einer kurzen Einleitung, die den Lesern eine Orientierung bietet und in das didaktische Konzept der Veröffentlichung einführt, stellt die im Dorling Kindersley Verlag erschienene Publikation „Das große Buch von Allem“ eine gelungene Mischung aus Lexikon und Sachbilderbuch dar, mit deren Hilfe sich junge Leser ein breites Verständnis über die Wissenschaft und Technik, der menschlichen Anatomie sowie faszinierenden Naturphänomenen verschaffen können. Die visuelle Aufbereitung der 124 komplexen Sachverhalte und Themen kann dabei ebenso überzeugen, wie die Vielzahl an textuellen Elementen mit all ihren Daten, Fakten und Informationen, die jeder einzelnen Darstellung und Illustration entnommen werden können.

Kinder sind von Natur aus kleine Forscher, Entdecker und Erfinder, die sich aktiv und kreativ mit ihrer unmittelbaren Umwelt auseinandersetzen. Schon von Geburt an beobachten und analysieren sie ihre ersten Eindrücke und können auch auf diese reagieren. Ihre Erkenntnisse und Schlussfolgerungen sind häufig Grundlage für das Verständnis ihrer Umwelt, wobei sie ihre Interessen neugierig und engagiert verfolgen und sich mit den Jahren immer komplexere und effizientere kognitive Fähigkeiten aneignen.

Um diesen Prozess der kindlichen Entwicklung nachhaltig zu fördern und im Sinne der Wahrnehmung als das Tor zur Welt der Neugierde und dem ungeheuren Wissensdurst von Kindern nachzukommen, haben sich auf dem Literaturmarkt seit den 1960er Jahren eine ganze Reihe von Genres etabliert, die explizit Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters zur Zielgruppe haben. Neben den klassischen Comics und Mangas aus Japan sowie den Lexika, Romanen und Sachbüchern, gehören zweifelsohne Bilderbücher und hier insbesondere solche, die dem Genre der Sachbilderbücher zuzuordnen sind, zu den prominenteren Vertretern der Kinderliteratur. Doch was versteht man überhaupt unter einem kindgerechten Sachbilderbuch? – Sachbilderbücher sind Erzählsachbücher, bei denen die erfahrbare kindliche Umwelt in Bildern erfasst wird, die ohne oder nur mit wenig Text begleitet werden und entweder in Einzeldarstellungen oder in zusammenhängenden Bildfolgen erscheinen. Grundsätzlich gibt es Sachbücher für Kinder jeden Alters, wobei meist ein einfach zu verstehender Sachverhalt oder ein spezifisches Thema im Mittelpunkt steht. Je älter die jungen Leser sind, umso komplexer werden die in ihnen beleuchteten Themengebiet und umso mehr Text lassen sich den Seiten entnehmen, um den wachsenden Informationsbedürfnissen der Kinder gerecht zu werden.

In diese Kategorie fällt auch die im Dorling Kindersley Verlag erschienene Publikation „Das große Buch von Allem“ der gemeinsamen Autoren Jack Challoner, Clive Gifford, Wendy Horobin und Tom Jackson, die eine gelungene Mischung aus Lexikon und Sachbilderbuch darstellt und sich an junge Leser ab 10 Jahren richtet. Im Mittelpunkt der 320 Seiten umfassenden Publikation steht der Versuch, den jungen Lesern für nahezu alles ein Erklärung zu liefern, was die Welt bewegt und wie die unterschiedlichsten Dinge unseres Alltags funktionieren: Von einer winzigen Nervenzelle, die die wichtige Aufgabe hat, Reize unserer Umwelt oder aus dem Inneren des Körpers an unser Gehirn zu melden und von diesem wiederum Befehle entgegenzunehmen, über die Funktion der Telekommunikation oder die Abläufe auf einer Baustelle bis hin zur Entstehung von Gebirgsketten und der Reise einer Raumsonde an den Rand unseres Sonnensystems. Auf beindruckender Weise werden auf diesem Wege 124 komplexe, oft jedoch im Verborgenen arbeitende Prozesse dargestellt, die unsere Welt formen und sie am Laufen halten. Die doppelseitigen Querschnitte geben dabei Aufschluss über die Funktionsweise einzelner Maschinen, zeigen das Innenleben von Gebäuden und Geräten auf und offenbaren zudem biologische Prozesse im menschlichen Körper, die für uns allesamt selbstverständlich erscheinen, doch jedes für sich genommen ein Wunderwerk von Natur und Technik ist. Gegliedert in sechs Kapitel, die sich den Themengebieten „Mensch“, „Wohnen“, „Stadt und Industrie“, „Lebensräume“, „die Erde“ und den „Weltraum“ widmen, sind den doppelseitigen Darstellungen neben ihrer visuellen Aufbereitung mit detaillierten und farbenprächtigen 3D-Grafiken auch zahlreiche Textelemente zu entnehmen, die über zahlreiche Daten, Fakten und Informationen Auskunft geben und mitunter komplizierte Abläufe und technische Prozesse erläutern, die für den Laien oft nur im Verborgenen bleiben. Dabei erhalten die jungen Leser beispielsweise Antworten darauf, wie unser Immunsystem funktioniert, was hinter den Kulissen eines Verteilerzentrums passiert, welche Lebenszyklen Sterne durchlaufen oder welche spezifischen Eigenschaften die verschiedenen Lebensräume auf unserem Planeten haben.

Im Detail geht die Publikation auf die folgenden Themen bzw. Themengebiete ein: Kapitel „Mensch“: Der Körper, DNA und Gene, das Skelett, Muskeln, Neven und Gehirn, Sinne, Herz und Lunge, Haut, Haare, Nägel, Verdauung, Ernährung, Hormone, Immunsystem, Impfungen, Fortpflanzung ////// Kapitel „Wohnen“: Holzhaus, Steinhaus, Badezimmer, Küche, Kochen, Warmluftheizung und Klimaanlage, Heißwasser und Wärmepumpe, Renovieren, Smarthome, Unterhaltungselektronik, Gaming ////// Kapitel „Stadt und Industrie“: Baustelle, Kran, Hochhaus, Aufzug, Krankenhaus, Operationssaal, Kino, Stadion, Verteilzentrum, Supermarkt, Bezahlsystem, Straßennetz, Elektroauto, Elektromotor, Telekommunikation, Smartphone, Navigation, das Internet, Eisenbahn, Zug, Passagierschiff, Jacht, U-Boot, Containerhafen, Flughafen, Start- und Landebahn, Flugzeug, Drohne, Autofabrik, Nutztierhaltung, Ackerbau, Bergwerk, Erdölraffinerie, Stahlwerk, Ölbohrung, Wärmekraftwerk, Kernkraftwerk, Windenergie, Solartechnik, Wasserkraftwerk, Stromnetz, Biokraftstoffe, Kläranlage, Mülldeponie, Recycling, Stoffliche Verwertung ////// Kapitel „Lebensräume“: Bakterien, Pflanzen- und Tierzellen, Systematik, Nahrungsnetz, Kohlenstoffzyklus, Grasland, Wüste, Tropischer Regenwald, Gemäßigter Wald, Borealer Wald, Tundra, Süßwasserlebensräume, Gezeitenzone, Korallenriff, Ozeanzonen, Stadthabitate ////// Kapitel „Die Erde“: Schichtaufbau, Plattentektonik, Gesteinszyklus, Gebirgsfaltung, Vulkan, Erbeben und Tsunami, Flussgebiet, Höhle, Gletscher, Meeresströmungen, Vulkaninseln, Meeresboden, Hydrothermale Schlote, Küste, die Atmosphäre, Wasserkreislauf, Wettersysteme, Jahreszeiten, Treibhauseffekte ////// Kapitel „Weltraum“: Sonnensystem, die Sonne, die Planeten, Asteroiden, Kometen, Meteore, Sterne, Supernova, Galaxien, der Urknall, Optisches Teleskop, Radioteleskop, Rakete, Raumfahrt, Stelliten, Raumstation, Raumanzug, Wiedereintritt, Raumsonde, Marsrover

Abgesehen vom Fehlen einer kurzen Einleitung, die den Lesern eine Orientierung bietet und in das didaktische Konzept der Veröffentlichung einführt, stellt die im Dorling Kindersley Verlag erschienene Publikation „Das große Buch von Allem“ eine gelungene Mischung aus Lexikon und Sachbilderbuch dar, mit deren Hilfe sich junge Leser ein breites Verständnis über die Wissenschaft und Technik, der menschlichen Anatomie sowie faszinierenden Naturphänomenen verschaffen können. Die visuelle Aufbereitung der 124 komplexen Sachverhalte und Themen kann dabei ebenso überzeugen, wie die Vielzahl an textuellen Elementen mit all ihren Daten, Fakten und Informationen, die jeder einzelnen Darstellung und Illustration entnommen werden können.

geschrieben am 01.12.2023 | 836 Wörter | 5864 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen