Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Autoren

Johannes K. Soyener


Statistiken
  • 2793 Aufrufe
Informationen zum Autor
  Name
  Homepage
  Verlage
  Geburtsdatum
  Nationalität
  Anzahl rezensierter Bücher
 

rezensierte Bücher des Autors

#
rezensiert seit
Buchtitel

Johannes K. Soyener, geboren 1945 in Altötting, ist Dipl.-Ing. (FH) der Fachrichtung Chemie und war lange Jahre in leitender Position in einem internationalen Pharma-Unternehmen tätig. Seit 2002 lebt er als freier Schriftsteller in Bremen.

Das Grundthema der Romane von Johannes K. Soyener sind außergewöhnliche Gestalten in dramatischen Epochen der europäischen Geschichte

Zum Schreiben kam er über den Segelsport. Ein passionierter Segler, hat er selbst mehrmals an Bord einer Hochseeyacht den Atlantik unter Segeln überquert. Der Schritt von den modernen Yachten zu den alten Rahseglern war nicht weit. Seine Forschungen konzentrierten sich schließlich auf die technische Entwicklung von Bronzegeschützrohren des 16. Jahrhunderts, deren Gusstechniken und den Einsatz auf Segelkriegsschiffen. Daraus entstand der Bestseller Der Meister des siebten Siegels (mit Wolfram zu Mondfeld). Sein besonderes Interesse gilt darüber hinaus der Entwicklung und Geschichte der amerikanischen und englischen Clipperschiffe. Sie bildet den Hintergrund des Romans Teeclipper.

Sein Interesse für Kunstgeschichte und die Analyse alter Meister wurde von Bartolomeo Bossi geweckt, dem Co-Autor des Romans Die Venus des Velázquez.

Der berufliche Hintergrund und die Kenntnisse der Schifffahrt- und Seekriegsgeschichte brachten ihn zwangsläufig dazu, sich auch mit der Geschichte der Medizin zu befassen. Bei seiner Recherche über die medizinisch-chirurgische Versorgung auf Handels- und Kriegsschiffen stieß er auf Jean-Dominique Larrey, den Chefchirurg Napoleons. Seine Geschichte hat er in seinem neuen Roman Der Schatten des Kaisers verewigt.

Erstellt am 19.09.2006 von Administrator