Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Verlage

Schäffer-Poeschel


Statistiken
  • 1707 Aufrufe
Informationen zum Verlag
  Name
  Homepage
  Gründungsjahr

 

Autoren des Verlags


Der Schäffer-Poeschel Verlag für Wirtschaft•Steuern•Recht GmbH entstand 1992 durch die Fusion des Carl Ernst Poeschel Verlags und des Schäffer Verlags für Wirtschaft und Steuern. Der C.E. Poeschel Verlag, 1902 in Leipzig gegründet, ist der älteste betriebswirtschaftliche Fachverlag Deutschlands. Der Schäffer-Poeschel Verlag ist ein Tochterunternehmen der Verlagsgruppe Handelsblatt, die ihrerseits zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck gehört.

Der Schäffer-Poeschel Verlag deckt das gesamte Spektrum wirtschaftswissenschaftlicher und steuerrechtlicher Fachliteratur in betriebspraktischer und wissenschaftlicher Hinsicht ab. Pro Jahr erscheinen ca. 200 Novitäten; die Backlist umfasst momentan ca. 600 lieferbare Titel, darunter Standardwerke wie die Enzyklopädie der Betriebswirtschaftslehre, Adler/Düring/Schmaltz, Rechnungslegung und Prüfung der Unternehmen, Obst/Hintner, Geld-, Bank- und Börsenwesen, Küting/Weber, Handbuch der Rechnungslegung und Handbuch der Konzernrechnungslegung, Brönner, Die Besteuerung der Gesellschaften, Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer, Littmann, Das Einkommensteuerrecht, Dötsch, Die Körperschaftsteuer, Reuber, Die Besteuerung der Vereine, Baetge u.a., Rechnungslegung nach International Accounting Standards (IAS), Krumnow, Rechnungslegung der Kreditinstitute, Beike/Schlütz, Finanznachrichten lesen - verstehen - nutzen. Die Lehrbuchreihen Finanz und Steuern, Grundkurs des Steuerrechts, Sammlung Poeschel und Praxisnahes Wirtschaftsstudium haben ihren festen Platz in der Hochschul-Ausbildung. Auch die Editionen des Handelsblatts und des Betriebs erscheinen bei Schäffer-Poeschel. Dazu kommen die Fachzeitschriften Zeitschrift für Organisation (zfo) und Die Betriebswirtschaft (DBW).

Erstellt am 17.04.2007 von webcritics Administrator

Zuletzt geändert am 15.05.2007 von webcritics Administrator