Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Der Mond - Urbrunnen der Seele


Statistiken
  • 8515 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Ursula Breit-Silvester

Der Mond - Urbrunnen der Seele Der Autor möchte mit dem Werk den Lesern helfen, sich als Gegenpol zu dem nach außen zentrierten Leben (Arbeit, Freizeittätigkeiten usw.) auch auf sein Innerstes besinnen zu können. Die Einleitung ist daher auch weniger auf den Mond und seinen Einfluss zentriert, sondern vielmehr ist sie als Aufforderung zu verstehen, unser Innerstes auf die Reihe zu bringen. Die Sprache ist sehr wissenschaftlich, daher ist der Text nicht leicht zu lesen und eine hohe Konzentration erforderlich. Auch die dicht beschriebenen Seiten fördern den Eindruck eines Lehrbuches. Dadurch wird das Buch teilweise sehr schwer verständlich. Die Erläuterungen der Mondthemen sind zwar nach den allen bekannten Tierkreiszeichen eingeteilt, doch darf sich der Leser kein „Horoskop“ wie in herkömmlicher Literatur erwarten. Vielmehr wird der Einfluss des Mondes auf unser Unterbewusstsein sehr intensiv dargelegt und auch hier geht es eher um das Verständnis der Leser, aus ihren eigenen Handlungen und Erwartungen einen Wegweiser für eine innere Zufriedenheit herauszulesen. Abgesehen von den kurzen Einleitungen zu den jeweiligen Tierkreiszeichen ist dieser Teil um einiges leichter zu verstehen als die allgemeine Einleitung. Das Werk ist nicht für Laien geeignet, sondern für alle, die in dem Bereich der Astrologie bereits einige Kenntnisse besitzen und eventuell auch Schäfers Werk „Astrologie – Die Symbolik des Lebens entschlüsseln“ gelesen haben.

Der Autor möchte mit dem Werk den Lesern helfen, sich als Gegenpol zu dem nach außen zentrierten Leben (Arbeit, Freizeittätigkeiten usw.) auch auf sein Innerstes besinnen zu können. Die Einleitung ist daher auch weniger auf den Mond und seinen Einfluss zentriert, sondern vielmehr ist sie als Aufforderung zu verstehen, unser Innerstes auf die Reihe zu bringen.

weitere Rezensionen von Ursula Breit-Silvester

#
rezensiert seit
Buchtitel
4
05.12.2005
5
05.12.2005

Die Sprache ist sehr wissenschaftlich, daher ist der Text nicht leicht zu lesen und eine hohe Konzentration erforderlich. Auch die dicht beschriebenen Seiten fördern den Eindruck eines Lehrbuches. Dadurch wird das Buch teilweise sehr schwer verständlich.

Die Erläuterungen der Mondthemen sind zwar nach den allen bekannten Tierkreiszeichen eingeteilt, doch darf sich der Leser kein „Horoskop“ wie in herkömmlicher Literatur erwarten. Vielmehr wird der Einfluss des Mondes auf unser Unterbewusstsein sehr intensiv dargelegt und auch hier geht es eher um das Verständnis der Leser, aus ihren eigenen Handlungen und Erwartungen einen Wegweiser für eine innere Zufriedenheit herauszulesen. Abgesehen von den kurzen Einleitungen zu den jeweiligen Tierkreiszeichen ist dieser Teil um einiges leichter zu verstehen als die allgemeine Einleitung.

Das Werk ist nicht für Laien geeignet, sondern für alle, die in dem Bereich der Astrologie bereits einige Kenntnisse besitzen und eventuell auch Schäfers Werk „Astrologie – Die Symbolik des Lebens entschlüsseln“ gelesen haben.

geschrieben am 12.10.2005 | 207 Wörter | 1221 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen