Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Fräulein


Statistiken
  • 4040 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Kristina Scherer

Fräulein Einst selbst ein Topmodel, wechselte Ellen von Unwerth nach zehn Jahren Modelbusiness die Seite und sollte hinter der Kamera bald noch mehr Aufsehen erregen als davor. 1989 entdeckte Unwerth Claudia Schiffer, als sie auf der Suche nach einem Mannequin für eine Werbekampagne des Labels Guess war. Fotostrecken für Diesel, Joop!, Lacoste, Tommy Hilfiger, Revlon oder Mac und Shootings mit sämtlichen Supermodels und Stars folgten. Heute hat sie eine Vielzahl von Fotobänden veröffentlicht und gilt als eine der bekanntesten Fotografinnen weltweit. Ähnlich imposant wie ihre Fotografien erscheint das neue Buch von Ellen von Unwerth. Der großformatige (31 x 25 cm), schwere Bildband hat das Format eines Modelbuchs und verdient einen besonderen Platz im Bücherregal oder auf einem Lesetisch im Wohnzimmer. Auf rund 470 Seiten finden sich ausschließlich ganz- sowie doppelseitige Aufnahmen in Farbe und natürlich in Schwarzweiß. Frau von Unwerth tendiert vorzugsweise zu Schwarz-Weiß-Aufnahmen und besitzt eine Vorliebe für leichte Unschärfe. Manchmal darf es auch mal Trash sein. Für diesen Bildband wurden die unterschiedlichsten Fotografien aus zwei Jahrzehnten Ellen von Unwerth zusammengestellt. Perfekt inszenierte erotische Aufnahmen tummeln sich zwischen improvisiert wirkenden Bildern. Ein Traum, wie unschuldig die in rosa gekleidete Kate Moss mit der Gurke in der Hand in die Kamera blickt, mit welcher Sinnlichkeit Burlesque Queen Dita von Teese bei einer ihrer Shows im überdimensionalen Martini-Glas planscht, auf welch verruchte Art der jüngst in Ungnade gefallene Designer John Galliano mit wallender Mähne ein Model bändigt oder wie Claudia Schiffer mit roten Highheels in Lolita-Pose einem Plüsch-Eisbär frech ins Ohr beißt. Die meisten Aufnahmen wirken, als seien sie schnell mal eben entstanden, als habe man Szenen, die sich im Verborgenen abspielen, als unbemerkter Beobachter hinter einem Türspalt aufgenommen. Gerade das ist es, was den Stil der außergewöhnlichen Fotografin ausmacht. Während in Bildbänden anderer Fotografen meist nur gestellte Aufnahmen zu sehen sind, lässt dieses Werk auch mal einen Blick hinter die Kulissen der Modewelt zu – die YSL Show in Paris 1999 oder Beth Dittos Liebesbekundung an Softdrinks seien dabei nur ein Beispiel. Von Unwerths größtes Vorbild ist Helmut Newton und das sieht man auch. Der vorliegende Bildband ist das perfekte Geschenk für alle Ellen von Unwerth-Anhänger und Menschen, die gerne bei sinnlichen Aufnahmen mit einem gewissen Augenzwinkern verweilen.

Einst selbst ein Topmodel, wechselte Ellen von Unwerth nach zehn Jahren Modelbusiness die Seite und sollte hinter der Kamera bald noch mehr Aufsehen erregen als davor. 1989 entdeckte Unwerth Claudia Schiffer, als sie auf der Suche nach einem Mannequin für eine Werbekampagne des Labels Guess war. Fotostrecken für Diesel, Joop!, Lacoste, Tommy Hilfiger, Revlon oder Mac und Shootings mit sämtlichen Supermodels und Stars folgten. Heute hat sie eine Vielzahl von Fotobänden veröffentlicht und gilt als eine der bekanntesten Fotografinnen weltweit.

weitere Rezensionen von Kristina Scherer


Ähnlich imposant wie ihre Fotografien erscheint das neue Buch von Ellen von Unwerth. Der großformatige (31 x 25 cm), schwere Bildband hat das Format eines Modelbuchs und verdient einen besonderen Platz im Bücherregal oder auf einem Lesetisch im Wohnzimmer.

Auf rund 470 Seiten finden sich ausschließlich ganz- sowie doppelseitige Aufnahmen in Farbe und natürlich in Schwarzweiß. Frau von Unwerth tendiert vorzugsweise zu Schwarz-Weiß-Aufnahmen und besitzt eine Vorliebe für leichte Unschärfe. Manchmal darf es auch mal Trash sein. Für diesen Bildband wurden die unterschiedlichsten Fotografien aus zwei Jahrzehnten Ellen von Unwerth zusammengestellt. Perfekt inszenierte erotische Aufnahmen tummeln sich zwischen improvisiert wirkenden Bildern. Ein Traum, wie unschuldig die in rosa gekleidete Kate Moss mit der Gurke in der Hand in die Kamera blickt, mit welcher Sinnlichkeit Burlesque Queen Dita von Teese bei einer ihrer Shows im überdimensionalen Martini-Glas planscht, auf welch verruchte Art der jüngst in Ungnade gefallene Designer John Galliano mit wallender Mähne ein Model bändigt oder wie Claudia Schiffer mit roten Highheels in Lolita-Pose einem Plüsch-Eisbär frech ins Ohr beißt. Die meisten Aufnahmen wirken, als seien sie schnell mal eben entstanden, als habe man Szenen, die sich im Verborgenen abspielen, als unbemerkter Beobachter hinter einem Türspalt aufgenommen. Gerade das ist es, was den Stil der außergewöhnlichen Fotografin ausmacht. Während in Bildbänden anderer Fotografen meist nur gestellte Aufnahmen zu sehen sind, lässt dieses Werk auch mal einen Blick hinter die Kulissen der Modewelt zu – die YSL Show in Paris 1999 oder Beth Dittos Liebesbekundung an Softdrinks seien dabei nur ein Beispiel. Von Unwerths größtes Vorbild ist Helmut Newton und das sieht man auch.

Der vorliegende Bildband ist das perfekte Geschenk für alle Ellen von Unwerth-Anhänger und Menschen, die gerne bei sinnlichen Aufnahmen mit einem gewissen Augenzwinkern verweilen.

geschrieben am 31.12.2011 | 367 Wörter | 2157 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen