Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Stein und Beton im Garten


Statistiken
  • 227 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Anna Kneisel

Stein und Beton im Garten Der schwedische Architekt und Autor Leif Qvist hat bereits in Form von diversen Büchern und Artikeln seine jahrzehntelange Erfahrung bei der Planung von Gebäuden und den dazugehörigen Außenbereichen an interessierte Leser weitergegeben. Sein neues Buch „Stein und Beton im Garten“, in Deutschland erschienen bei LV-Buch, beinhaltet nun 50 Ideen und ausführliche Anleitungen für alle, die sich zum Heimwerker berufen fühlen. Dass so ein Garten nicht im Handumdrehen angelegt ist, sondern gewissenhafte Planung, praktische Überlegungen und natürlich jede Menge Muskelkraft (also ganz klassisch brains and brawn), versteht sich eigentlich von selbst, wird aber bei der Lektüre auch noch einmal schnell deutlich. Daher beinhaltet der einführende Abschnitt auch detaillierte Überlegungen, was bei einer Planung beachtet werden muss, sowie eine Skizze des Außengeländes um das eigene Haus von Qvist mit den verschiedenen Bereichen, Steinbelägen, Rasenflächen, Terrassen etc. Nach eigener Aussage dauerte die Planung und Ausführung gut 15 Jahre. Welche Überlegungen in die Planung mit einflossen, beschreibt er ebenso wie generelle Tipps zum Vorgehen genannt werden, beispielsweise, dass man Materiallieferungen planen muss, den Ablageplatz markieren sollte falls man nicht zuhause ist und möglichst reichlich Material bestellen sollte, um einen erneuten, teuren Transport zu vermeiden. Da die Materialien Stein und Beton in diesem Buch im Fokus stehen, wird der Arbeit mit ihnen jeweils gesondert ein eigenes Kapitel gewidmet. Qvist geht auf Steinarten ein, listet Werkzeuge und Ausrüstung auf und erklärt, wie man im Gelände vorhandene Steine bergen und bewegen kann. Das Legen von Mustern, die einzelnen Schritte beim Pflastern und das Verlegen verschiedener Beläge wird anschaulich und leicht verständlich erklärt. Im Kapitel zur Arbeit mit Beton wird neben grundlegenden Kenntnissen auch erläutert, wie man sich die benötigte Betonmenge errechnen kann, wie man diesen für seine Zwecke passend mischt und was bei Schalung, Armierung, Gießen und Nachbearbeiten zu berücksichtigen ist. Es folgen vier Abschnitte mit Projekten, die mit Stein und Beton zu erstellen sind, angefangen bei „Tische und Bänke“, über „Treppen, Gänge und Terrassen“, bis hin zu „Gartenmauern und Steinpartien“ sowie schließlich „Kleinere Betonprojekte“. Alle Projekte werden mithilfe von Skizzen oder Schritt-für-Schritt-Fotos verdeutlicht und mit dazu passenden Fotografien erhält man einen sehr guten Eindruck davon, wie das Endprodukt aussehen kann. Dabei wurden sehr schöne Bilder eingefügt, die Lust machen, die beschriebenen Projekte direkt - an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst – umzusetzen. Wunderbar sind auch die Ideen, wie man vorhandene Materialien wie einen alten Mühlstein oder Findlinge in seine Projekte mit einpassen kann. Gerade für Heimwerker, die sich ihren Garten und ihre Wege ums Haus selbst anlegen möchten, aber sich nicht so recht vorstellen können, wie sie das Ganze bewerkstelligen sollen, ist „Stein und Beton im Garten“ ein wertvoller Ratgeber, der Berührungsängste nimmt, Grundlegendes auch für Laien verständlich macht und fachlich korrekt auf die möglichen zu berücksichtigenden Gegebenheiten des Geländes eingeht. Der Titel lässt kaum vermuten, was für ein enormes Wissen und was für fundierte Kenntnisse in das Buch eingeflossen sind. Klare Empfehlung!

Der schwedische Architekt und Autor Leif Qvist hat bereits in Form von diversen Büchern und Artikeln seine jahrzehntelange Erfahrung bei der Planung von Gebäuden und den dazugehörigen Außenbereichen an interessierte Leser weitergegeben. Sein neues Buch „Stein und Beton im Garten“, in Deutschland erschienen bei LV-Buch, beinhaltet nun 50 Ideen und ausführliche Anleitungen für alle, die sich zum Heimwerker berufen fühlen.

weitere Rezensionen von Anna Kneisel

#
rezensiert seit
Buchtitel
1
14.08.2017

Dass so ein Garten nicht im Handumdrehen angelegt ist, sondern gewissenhafte Planung, praktische Überlegungen und natürlich jede Menge Muskelkraft (also ganz klassisch brains and brawn), versteht sich eigentlich von selbst, wird aber bei der Lektüre auch noch einmal schnell deutlich. Daher beinhaltet der einführende Abschnitt auch detaillierte Überlegungen, was bei einer Planung beachtet werden muss, sowie eine Skizze des Außengeländes um das eigene Haus von Qvist mit den verschiedenen Bereichen, Steinbelägen, Rasenflächen, Terrassen etc. Nach eigener Aussage dauerte die Planung und Ausführung gut 15 Jahre. Welche Überlegungen in die Planung mit einflossen, beschreibt er ebenso wie generelle Tipps zum Vorgehen genannt werden, beispielsweise, dass man Materiallieferungen planen muss, den Ablageplatz markieren sollte falls man nicht zuhause ist und möglichst reichlich Material bestellen sollte, um einen erneuten, teuren Transport zu vermeiden.

Da die Materialien Stein und Beton in diesem Buch im Fokus stehen, wird der Arbeit mit ihnen jeweils gesondert ein eigenes Kapitel gewidmet. Qvist geht auf Steinarten ein, listet Werkzeuge und Ausrüstung auf und erklärt, wie man im Gelände vorhandene Steine bergen und bewegen kann. Das Legen von Mustern, die einzelnen Schritte beim Pflastern und das Verlegen verschiedener Beläge wird anschaulich und leicht verständlich erklärt. Im Kapitel zur Arbeit mit Beton wird neben grundlegenden Kenntnissen auch erläutert, wie man sich die benötigte Betonmenge errechnen kann, wie man diesen für seine Zwecke passend mischt und was bei Schalung, Armierung, Gießen und Nachbearbeiten zu berücksichtigen ist.

Es folgen vier Abschnitte mit Projekten, die mit Stein und Beton zu erstellen sind, angefangen bei „Tische und Bänke“, über „Treppen, Gänge und Terrassen“, bis hin zu „Gartenmauern und Steinpartien“ sowie schließlich „Kleinere Betonprojekte“.

Alle Projekte werden mithilfe von Skizzen oder Schritt-für-Schritt-Fotos verdeutlicht und mit dazu passenden Fotografien erhält man einen sehr guten Eindruck davon, wie das Endprodukt aussehen kann. Dabei wurden sehr schöne Bilder eingefügt, die Lust machen, die beschriebenen Projekte direkt - an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst – umzusetzen. Wunderbar sind auch die Ideen, wie man vorhandene Materialien wie einen alten Mühlstein oder Findlinge in seine Projekte mit einpassen kann.

Gerade für Heimwerker, die sich ihren Garten und ihre Wege ums Haus selbst anlegen möchten, aber sich nicht so recht vorstellen können, wie sie das Ganze bewerkstelligen sollen, ist „Stein und Beton im Garten“ ein wertvoller Ratgeber, der Berührungsängste nimmt, Grundlegendes auch für Laien verständlich macht und fachlich korrekt auf die möglichen zu berücksichtigenden Gegebenheiten des Geländes eingeht. Der Titel lässt kaum vermuten, was für ein enormes Wissen und was für fundierte Kenntnisse in das Buch eingeflossen sind. Klare Empfehlung!

geschrieben am 19.07.2017 | 475 Wörter | 2888 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen