Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Geheimdienste


Statistiken
  • 6275 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Ursula Breit-Silvester

Geheimdienste In dem Werk wird die Vorgangsweise der Geheimdienste dargelegt, ohne – aus verständlichen Gründen – zu sehr ins Detail zu gehen. Es reicht jedoch aus, um den Leser von dem Klischee a la James Bond 007 abzubringen und äußerst interessante Erkenntnisse zu gewinnen. Das Buch enthält viel technische Details über Überwachungssysteme aber auch Tipps, wie wir uns alle vor einer Überwachung durch Geheimdienste (und durch andere Stellen) schützen können. Das weltweite Abhör-System ECHELON wird derart ausgefeilt beschrieben, dass den Leser als „Normalbürger“ doch ein recht mulmiges Gefühl beschleichen kann. Und natürlich wird am Ende des Buches auch noch gründliche auf den Datenschutz eingegangen. Abgesehen von einzelnen Passagen ist das Werk sehr leicht zu lesen und zu verstehen. Sowohl der lockere Schreibstil als auch die Gliederung in relativ kurze Kapiteln verhindert eine allzu trockene Wiedergabe. Trotzdem darf sich der Leser keine allzu spannenden Hintergrundfakten über den Geheimdienst erwarten, sondern das Werk ist geeignet für Leser, die sich einen oberflächlichen Überblick verschaffen wollen.

In dem Werk wird die Vorgangsweise der Geheimdienste dargelegt, ohne – aus verständlichen Gründen – zu sehr ins Detail zu gehen. Es reicht jedoch aus, um den Leser von dem Klischee a la James Bond 007 abzubringen und äußerst interessante Erkenntnisse zu gewinnen. Das Buch enthält viel technische Details über Überwachungssysteme aber auch Tipps, wie wir uns alle vor einer Überwachung durch Geheimdienste (und durch andere Stellen) schützen können. Das weltweite Abhör-System ECHELON wird derart ausgefeilt beschrieben, dass den Leser als „Normalbürger“ doch ein recht mulmiges Gefühl beschleichen kann. Und natürlich wird am Ende des Buches auch noch gründliche auf den Datenschutz eingegangen.

Abgesehen von einzelnen Passagen ist das Werk sehr leicht zu lesen und zu verstehen. Sowohl der lockere Schreibstil als auch die Gliederung in relativ kurze Kapiteln verhindert eine allzu trockene Wiedergabe. Trotzdem darf sich der Leser keine allzu spannenden Hintergrundfakten über den Geheimdienst erwarten, sondern das Werk ist geeignet für Leser, die sich einen oberflächlichen Überblick verschaffen wollen.

geschrieben am 05.10.2005 | 161 Wörter | 949 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen