Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Hilf dir selbst - Kartenset


Statistiken
  • 2547 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Ragan Tanger

Hilf dir selbst - Kartenset Einzigartiges, weil intuitives Kartenset Der besondere Unterschied zu vielen anderen Kartensets besteht in der assoziativen Grundannahme. Spirituelle oder psychologische Beratersets gibt es viele. Schön aufgemacht sind sie in der Regel alle, aber Yvette Pichlkostner darf sich rühmen, ein gänzlich neues System auf den Markt gebracht zu haben. Hilf dir selbst ist eine Form autodidaktischer Psychoanalyse mit großen Möglichkeiten und kraftvollen Optionen. Mehrere Legesets hat die Autorin ausgearbeitet, bei denen mehrere Wort-Bild-Kombinationen gezogen werden, die assoziativ miteinander in Verbindung gebracht werden. Es gibt also Bilder und Wörter, die nicht zwangsweise zusammengehören und jede Deutung der Einzelteile sowie der Kombinationen obliegt einzig des Nutzers Intuition. Das ist etwas Besonderes und von daher - wie die Autorin in dem kleinen Booklet mit den Anleitungen der Legearbeit schreibt - kein Partyspiel oder ein lockeres Ziehvergnügen, sondern eine ernsthafte Auseinandersetzung mit der eigenen Wirklichkeit. Die Verantwortung übernimmt dennoch jeder Einzelene beim Kauf diese Sets und er wird gut daran tun, wenn er mit der nötigen Demut, aber auch mit großer Neugier an die Sache herangeht. Denn die Zeichnungen der Bilder sind einladend, sprechen automatisch innere Empfindungen an und die Wörter klar und unmissverständlich. Die Arbeit ist in sich schlüssig und mit dem notwendigen Maß an Respekt vor der Unendlichkeit in jedem Fall erfolgreich und gewinnbringend. Fazit: eine gute Sache (Kartensets in der Psychologie) genial erweitert (freies Assoziieren möglich). Ein feines Tool, das sowohl in der professionellen Praxis wie in der eigenen Entwicklung zur Anwendung kommen darf. Um zu verwandeln.

Einzigartiges, weil intuitives Kartenset

weitere Rezensionen von Ragan Tanger


Der besondere Unterschied zu vielen anderen Kartensets besteht in der assoziativen Grundannahme. Spirituelle oder psychologische Beratersets gibt es viele. Schön aufgemacht sind sie in der Regel alle, aber Yvette Pichlkostner darf sich rühmen, ein gänzlich neues System auf den Markt gebracht zu haben. Hilf dir selbst ist eine Form autodidaktischer Psychoanalyse mit großen Möglichkeiten und kraftvollen Optionen. Mehrere Legesets hat die Autorin ausgearbeitet, bei denen mehrere Wort-Bild-Kombinationen gezogen werden, die assoziativ miteinander in Verbindung gebracht werden. Es gibt also Bilder und Wörter, die nicht zwangsweise zusammengehören und jede Deutung der Einzelteile sowie der Kombinationen obliegt einzig des Nutzers Intuition. Das ist etwas Besonderes und von daher - wie die Autorin in dem kleinen Booklet mit den Anleitungen der Legearbeit schreibt - kein Partyspiel oder ein lockeres Ziehvergnügen, sondern eine ernsthafte Auseinandersetzung mit der eigenen Wirklichkeit. Die Verantwortung übernimmt dennoch jeder Einzelene beim Kauf diese Sets und er wird gut daran tun, wenn er mit der nötigen Demut, aber auch mit großer Neugier an die Sache herangeht. Denn die Zeichnungen der Bilder sind einladend, sprechen automatisch innere Empfindungen an und die Wörter klar und unmissverständlich. Die Arbeit ist in sich schlüssig und mit dem notwendigen Maß an Respekt vor der Unendlichkeit in jedem Fall erfolgreich und gewinnbringend.

Fazit: eine gute Sache (Kartensets in der Psychologie) genial erweitert (freies Assoziieren möglich). Ein feines Tool, das sowohl in der professionellen Praxis wie in der eigenen Entwicklung zur Anwendung kommen darf. Um zu verwandeln.

geschrieben am 20.08.2015 | 242 Wörter | 1485 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen