Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Yoga Kitchen


Statistiken
  • 1872 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Anna Kneisel

Yoga Kitchen Yoga besteht nicht nur aus akrobatisch anmutenden Verrenkungen, sondern es verbirgt sich ein ganzheitlich durchdachter Lebensstil hinter diesem Begriff, der Körper und Geist in Einklang bringen soll. So ergänzen sich die Übungen und eine dazugehörige, gesunde Ernährung. Je nachdem, in welcher Lebenssituation man sich befindet, benötigt man natürlich auch unterschiedliche Übungen und Nahrungsmittel, um wieder zu sich zu finden. Aus diesem Umstand heraus haben Iris Lange-Fricke und Nicole Reese ein Buch entwickelt, das verschiedene Phasen für einen Neuanfang oder eine neue Ausrichtung des eigenen Lebenswegs aufzeigt. Nicole Reese ist Yogalehrerin, während Iris Lange-Fricke eine Ernährungswissenschaftlerin ist und ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Die beiden fügen durch ihre Zusammenarbeit die beiden Bereiche, auf denen sie sich am besten auskennen, zu einem Ganzen zusammen. Ob man Energie & Power benötigt, oder aus einem angespannten Zustand heraus zu Entspannung & Gelassenheit finden möchte, oder dem Stress „Adé“ sagen möchte um wieder in Balance zu kommen – das alles soll durch Yoga-Übungen und die passende Ernährung ermöglicht werden. Auch für ein Detox als Neuanfang oder zur Stärkung des Immunsystems gibt es eigene Wege, die man mithilfe der Autorinnen beschreiten kann. Achtsamkeit ist der zentrale Begriff in der theoretischen Untermauerung, die bei allen vorgestellten Phasen eine große Rolle spielt. Dass man seine Ziele nicht ohne etwas Selbstdisziplin und Ehrgeiz erreichen kann, wird bei dem Blick auf die verschiedenen Übungen der fünf Übungsflows schnell klar, auch wenn man sich mit den häufig sehr leckeren und abwechslungsreich ausgewählten 67 Gerichten für die Anstrengungen belohnen kann. Das Buch richtet sich trotz allen ausführlichen Erläuterungen erkennbar an Leser, die bereits die Grundlagen beherrschen, da einige Kenntnisse als vorhanden vorausgesetzt werden. Hier wäre an manchen Stellen ein wenig Hilfe für Anfänger oder noch nicht ganz so erfahrene Yogis schön gewesen. Dennoch ist dieses Buch eine runde Sache und ist für Menschen, die einen achtsamen Umgang mit sich selbst zum Ziel haben, ein sinnvoller Wegweiser.

Yoga besteht nicht nur aus akrobatisch anmutenden Verrenkungen, sondern es verbirgt sich ein ganzheitlich durchdachter Lebensstil hinter diesem Begriff, der Körper und Geist in Einklang bringen soll. So ergänzen sich die Übungen und eine dazugehörige, gesunde Ernährung. Je nachdem, in welcher Lebenssituation man sich befindet, benötigt man natürlich auch unterschiedliche Übungen und Nahrungsmittel, um wieder zu sich zu finden. Aus diesem Umstand heraus haben Iris Lange-Fricke und Nicole Reese ein Buch entwickelt, das verschiedene Phasen für einen Neuanfang oder eine neue Ausrichtung des eigenen Lebenswegs aufzeigt. Nicole Reese ist Yogalehrerin, während Iris Lange-Fricke eine Ernährungswissenschaftlerin ist und ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Die beiden fügen durch ihre Zusammenarbeit die beiden Bereiche, auf denen sie sich am besten auskennen, zu einem Ganzen zusammen.

weitere Rezensionen von Anna Kneisel


Ob man Energie & Power benötigt, oder aus einem angespannten Zustand heraus zu Entspannung & Gelassenheit finden möchte, oder dem Stress „Adé“ sagen möchte um wieder in Balance zu kommen – das alles soll durch Yoga-Übungen und die passende Ernährung ermöglicht werden. Auch für ein Detox als Neuanfang oder zur Stärkung des Immunsystems gibt es eigene Wege, die man mithilfe der Autorinnen beschreiten kann.

Achtsamkeit ist der zentrale Begriff in der theoretischen Untermauerung, die bei allen vorgestellten Phasen eine große Rolle spielt. Dass man seine Ziele nicht ohne etwas Selbstdisziplin und Ehrgeiz erreichen kann, wird bei dem Blick auf die verschiedenen Übungen der fünf Übungsflows schnell klar, auch wenn man sich mit den häufig sehr leckeren und abwechslungsreich ausgewählten 67 Gerichten für die Anstrengungen belohnen kann. Das Buch richtet sich trotz allen ausführlichen Erläuterungen erkennbar an Leser, die bereits die Grundlagen beherrschen, da einige Kenntnisse als vorhanden vorausgesetzt werden. Hier wäre an manchen Stellen ein wenig Hilfe für Anfänger oder noch nicht ganz so erfahrene Yogis schön gewesen.

Dennoch ist dieses Buch eine runde Sache und ist für Menschen, die einen achtsamen Umgang mit sich selbst zum Ziel haben, ein sinnvoller Wegweiser.

geschrieben am 10.07.2016 | 313 Wörter | 1849 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen