Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Schwein gehabt! - Redewendungen des Mittelalters


Statistiken
  • 140 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Nadine Leonhardt

Schwein gehabt! - Redewendungen des Mittelalters In sieben Kapiteln geht Gerhard Wagner 200 alltäglichen Sprichwörtern auf den Grund, die ihren Ursprung im Mittelalter haben. Wussten Sie, dass „Blau machen“ tatsächlich etwas mit Färben von Stoffen zu tun hat oder dass „durch die Lappen gehen“ von Jägern geprägt wurde? Diese und ähnliche Phrasen, die uns heute so natürlich von den Lippen gehen, dessen ursprünglichen Bedeutung wir uns allerdings oft nicht mehr bewusst sind, werden in einfachen Worten und kurzweilig von ihm erklärt. Dabei hat Wagner nicht nur den Anspruch, den Leser zu bilden und Idiome zu decodieren, sondern will auch einen Dienst an diesen alten Phrasen leisten, indem er sie „vor dem Aussterben bewahrt“. Ein nettes Buch zum Durchblättern und genießen für alle Sprachliebhaber und alle, die andere gerne mit ihrem Allgemeinwissen überraschen.

In sieben Kapiteln geht Gerhard Wagner 200 alltäglichen Sprichwörtern auf den Grund, die ihren Ursprung im Mittelalter haben. Wussten Sie, dass „Blau machen“ tatsächlich etwas mit Färben von Stoffen zu tun hat oder dass „durch die Lappen gehen“ von Jägern geprägt wurde? Diese und ähnliche Phrasen, die uns heute so natürlich von den Lippen gehen, dessen ursprünglichen Bedeutung wir uns allerdings oft nicht mehr bewusst sind, werden in einfachen Worten und kurzweilig von ihm erklärt.

Dabei hat Wagner nicht nur den Anspruch, den Leser zu bilden und Idiome zu decodieren, sondern will auch einen Dienst an diesen alten Phrasen leisten, indem er sie „vor dem Aussterben bewahrt“. Ein nettes Buch zum Durchblättern und genießen für alle Sprachliebhaber und alle, die andere gerne mit ihrem Allgemeinwissen überraschen.

geschrieben am 22.11.2017 | 126 Wörter | 693 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen