Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Zwergenstübchen Bäckerei


Statistiken
  • 343 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Anna Kneisel

Zwergenstübchen Bäckerei Die Zwergenstübchen-Autoren Elke und Timo Schuster haben ihre „Bäckerei“ überarbeitet und den Zwergen neue Rezepte zum Backen geschrieben sowie neue, liebevolle Illustrationen an die Seite gestellt. Das neue Buch ist grob untergliedert in zwei Teile mit pikanten und süßen Backwaren, wobei sich mit dem ersten Rezept „Obsttörtchen“ ein süßes Gebäck vor den pikanten Teil verirrt hat. Am Ende des Bandes befinden sich wie gewohnt die grundlegenden Teig-Rezepte sowie ein Inhaltsverzeichnis zum Nachschlagen der einzelnen Backrezepte. Alle Rezepte orientieren sich an dem für die Zwergenstübchen-Bücher üblichen Maßstab, dass sie von Kindern ab etwa 8 Jahren im Alleingang oder aber von Jüngeren mit ein wenig Unterstützung durch Erwachsene bewältigt werden können. Außerdem sind sie nicht nur aufgrund der einfachen Zubereitung kindgerecht, sondern auch geschmacklich an Kindergaumen angepasst. Im ersten Moment erscheinen da Rezepte wie Kohlkuchen möglicherweise ein wenig zu deftig für kleine Feinschmecker, aber gerade dass heimische Zutaten Verwendung finden, ist eine Stärke der Rezeptauswahl in diesem Buch. Die bekannten, seitenfüllenden Illustrationen greifen wie gewohnt die vorgestellten Rezepte auf. Die bewährte Kombination ergibt auch diesmal wieder ein stimmiges Bild für große und kleine Bäcker: ob Naschkatze mit Hang zum Süßen oder Fan von Herzhaftem – für einen jeden von ihnen ist etwas dabei. Ein rundum gelungenes Zwergenstübchen-Buch!

Die Zwergenstübchen-Autoren Elke und Timo Schuster haben ihre „Bäckerei“ überarbeitet und den Zwergen neue Rezepte zum Backen geschrieben sowie neue, liebevolle Illustrationen an die Seite gestellt. Das neue Buch ist grob untergliedert in zwei Teile mit pikanten und süßen Backwaren, wobei sich mit dem ersten Rezept „Obsttörtchen“ ein süßes Gebäck vor den pikanten Teil verirrt hat. Am Ende des Bandes befinden sich wie gewohnt die grundlegenden Teig-Rezepte sowie ein Inhaltsverzeichnis zum Nachschlagen der einzelnen Backrezepte.

Alle Rezepte orientieren sich an dem für die Zwergenstübchen-Bücher üblichen Maßstab, dass sie von Kindern ab etwa 8 Jahren im Alleingang oder aber von Jüngeren mit ein wenig Unterstützung durch Erwachsene bewältigt werden können. Außerdem sind sie nicht nur aufgrund der einfachen Zubereitung kindgerecht, sondern auch geschmacklich an Kindergaumen angepasst. Im ersten Moment erscheinen da Rezepte wie Kohlkuchen möglicherweise ein wenig zu deftig für kleine Feinschmecker, aber gerade dass heimische Zutaten Verwendung finden, ist eine Stärke der Rezeptauswahl in diesem Buch. Die bekannten, seitenfüllenden Illustrationen greifen wie gewohnt die vorgestellten Rezepte auf. Die bewährte Kombination ergibt auch diesmal wieder ein stimmiges Bild für große und kleine Bäcker: ob Naschkatze mit Hang zum Süßen oder Fan von Herzhaftem – für einen jeden von ihnen ist etwas dabei. Ein rundum gelungenes Zwergenstübchen-Buch!

geschrieben am 31.05.2018 | 205 Wörter | 1251 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen