Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Grünes Gartenwissen: Krankheiten und Schädlinge


Statistiken
  • 341 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Adrian Witt

Grünes Gartenwissen: Krankheiten und Schädlinge Die eigenen Pflanzen gesund zu halten, um sich für lange Zeit am saftigen Grün zu erfreuen, ist jedem Pflanzenliebhaber ein wichtiges Anliegen. Im Zuge des veränderten Nachhaltigkeitsbewusstseins von vielen Menschen hat sich allerdings die Einstellung gegenüber Pflanzenkrankheiten und Schädlingen vielerorts verändert. So werden inzwischen kleinere Schäden toleriert, während man sich bewusst für natürliche und ökologische Methoden im Garten entscheidet, die im Einklang mit der Natur stehen. Im Ergebnis kommen dadurch zumindest im privaten Gebrauch deutlich weniger Pflanzenschutzmittel auf chemischer Basis zum Einsatz, die zwar durchaus ihren Zweck erfüllen, allerdings auch zahlreiche Nützlinge im Garten schaden können. Von daher ist ganz im Sinne von Prävention und Bekämpfung eine effektive Kontrolle des eigenen Pflanzenbestandes häufig essentiell, um Pflanzenkrankheiten und Schädlinge frühzeitig zu erkennen. Oder anders ausgedrückt: Wer auf seinem Balkon oder im Garten unter Einhaltung natürlicher und ökologischer Methoden gesunde und kräftige Pflanzen heranzieht, Nützlinge nachhaltig fördert und zugleich Schädlinge wirkungsvoll auf Abstand hält, wird viele Fehler und Schäden im Umgang mit Pflanzen vermeiden und sich viel Zeit ersparen, diese im Nachhinein zu korrigieren. Mit welchen Maßnahmen, der richtigen Bodenpflege und unter Einbeziehung von kleinen Nützlingen auf natürlichem Wege Pflanzenkrankheiten und Schädlinge effektiv bekämpft werden können, um so dauerhaft gesunde und kräftige Pflanzen zu halten, zeigen eine Reihe von jüngeren Publikationen, die zu diesem Thema in den letzten Jahren erschienen sind. Hierzu gehört auch die im Dorling Kindersley Verlag erschienene Publikation „Krankheiten und Schädlinge“ der britischen Autorin Jo Whittingham, die nach ihrem Aufbaustudium in Gartenbau an der University of Edinburgh heute als Journalistin für eine Reihe von Gartenmagazinen tätig ist. Der von ihr verfasste Praxis-Ratgeber ist Teil der Buch-Serie „Grünes Gartenwissen“, die seit dem Jahr 2022 im Dorling Kindersley Verlag erscheint und seither 10 verschiedene Werke hervorgebracht hat: „Gemüse anbauen“ (2022), „Alles über Kompost“ (2022), „Die schönsten Zimmerpflanzen“ (2022), „Pflanzen richtig schneiden“ (2022), „Ökologisch Gärtnern“ (2022), „Pflanzen im Topf“ (2022), „Krankheiten und Schädlinge“ (2023), „Zwiebel- und Knollpflanzen“ (2023), „Kleine Gärten optimal gestalten“ (2024) sowie „Gärtnern mit wenig Aufwand“ (2024). In der Publikation „Krankheiten und Schädlinge“ erhalten interessierte Leser auf 144 Seiten viele nützliche Informationen, die von bebilderten Beschreibungen der häufigsten Schädlinge, Pflanzenkrankheiten und anderen naturbedingten Schäden über die Ursachenforschung bis zur Auswahl der wirksamsten Mittel zur Problembehebung reichen. Dabei sind die detaillierten Ausführungen der vier Kapitel, die sich inhaltlich den Pflanzenschäden, der Vorbeugung und Behandlung solcher, den Pflanzengruppen sowie Schadbildern und Ursachen widmen, auf die Krankheits- und Schädlingsbekämpfung auf Basis natürlicher und ökologischer Methoden zugeschnitten, wobei die beschriebenen Maßnahmen nicht erst an dem Punkt ansetzen, wenn bereits ein Problem vorherrscht, sondern bereits im Vorfeld viele nützliche Tipps und Trick zur Prävention zur Verfügung gestellt werden, damit Pflanzenkrankheiten und Schädlinge die eigenen Pflanzen gar nicht erst befallen. Die dabei beschriebenen Maßnahmen sind ebenso leicht mit einfachen Hausmitteln und ohne großen Aufwand in der Praxis umzusetzen, wie auch die umfangreiche Bebilderung den Leser dabei hilft, Pflanzenkrankheiten und Schädlinge zu identifizieren, um mit den dazugehörigen Informationen geeignete Maßnahmen zur wirkungsvollen Bekämpfung zu finden. Da Pflanzenschutz bereits beim Anlegen eines Gartens beginn und mit fortschreitender Entwicklung häufig Pflanzenkrankheiten und der erste Schädlingsbefall nicht lange auf sich warten lassen, kann das Studium eines geeigneten Praxisratgebers hilfreich sein, um Hobbygärtner und Pflanzenliebhaber vor den gröbsten Fehlern im Umgang mit Pflanzen zu bewahren. Die im Dorling Kindersley Verlag erschienene Publikation „Krankheiten und Schädlinge“ der Buch-Serie „Grünes Gartenwissen“ sollte sich dabei als nützliches Nachschlagewerk in der Praxis erweisen, das bei Einbeziehung in die eigene Gartenarbeit langfristig viel Ärger, Geld und Zeit ersparen dürfte.

Die eigenen Pflanzen gesund zu halten, um sich für lange Zeit am saftigen Grün zu erfreuen, ist jedem Pflanzenliebhaber ein wichtiges Anliegen. Im Zuge des veränderten Nachhaltigkeitsbewusstseins von vielen Menschen hat sich allerdings die Einstellung gegenüber Pflanzenkrankheiten und Schädlingen vielerorts verändert. So werden inzwischen kleinere Schäden toleriert, während man sich bewusst für natürliche und ökologische Methoden im Garten entscheidet, die im Einklang mit der Natur stehen.

Im Ergebnis kommen dadurch zumindest im privaten Gebrauch deutlich weniger Pflanzenschutzmittel auf chemischer Basis zum Einsatz, die zwar durchaus ihren Zweck erfüllen, allerdings auch zahlreiche Nützlinge im Garten schaden können. Von daher ist ganz im Sinne von Prävention und Bekämpfung eine effektive Kontrolle des eigenen Pflanzenbestandes häufig essentiell, um Pflanzenkrankheiten und Schädlinge frühzeitig zu erkennen. Oder anders ausgedrückt: Wer auf seinem Balkon oder im Garten unter Einhaltung natürlicher und ökologischer Methoden gesunde und kräftige Pflanzen heranzieht, Nützlinge nachhaltig fördert und zugleich Schädlinge wirkungsvoll auf Abstand hält, wird viele Fehler und Schäden im Umgang mit Pflanzen vermeiden und sich viel Zeit ersparen, diese im Nachhinein zu korrigieren.

Mit welchen Maßnahmen, der richtigen Bodenpflege und unter Einbeziehung von kleinen Nützlingen auf natürlichem Wege Pflanzenkrankheiten und Schädlinge effektiv bekämpft werden können, um so dauerhaft gesunde und kräftige Pflanzen zu halten, zeigen eine Reihe von jüngeren Publikationen, die zu diesem Thema in den letzten Jahren erschienen sind. Hierzu gehört auch die im Dorling Kindersley Verlag erschienene Publikation „Krankheiten und Schädlinge“ der britischen Autorin Jo Whittingham, die nach ihrem Aufbaustudium in Gartenbau an der University of Edinburgh heute als Journalistin für eine Reihe von Gartenmagazinen tätig ist. Der von ihr verfasste Praxis-Ratgeber ist Teil der Buch-Serie „Grünes Gartenwissen“, die seit dem Jahr 2022 im Dorling Kindersley Verlag erscheint und seither 10 verschiedene Werke hervorgebracht hat: „Gemüse anbauen“ (2022), „Alles über Kompost“ (2022), „Die schönsten Zimmerpflanzen“ (2022), „Pflanzen richtig schneiden“ (2022), „Ökologisch Gärtnern“ (2022), „Pflanzen im Topf“ (2022), „Krankheiten und Schädlinge“ (2023), „Zwiebel- und Knollpflanzen“ (2023), „Kleine Gärten optimal gestalten“ (2024) sowie „Gärtnern mit wenig Aufwand“ (2024). In der Publikation „Krankheiten und Schädlinge“ erhalten interessierte Leser auf 144 Seiten viele nützliche Informationen, die von bebilderten Beschreibungen der häufigsten Schädlinge, Pflanzenkrankheiten und anderen naturbedingten Schäden über die Ursachenforschung bis zur Auswahl der wirksamsten Mittel zur Problembehebung reichen. Dabei sind die detaillierten Ausführungen der vier Kapitel, die sich inhaltlich den Pflanzenschäden, der Vorbeugung und Behandlung solcher, den Pflanzengruppen sowie Schadbildern und Ursachen widmen, auf die Krankheits- und Schädlingsbekämpfung auf Basis natürlicher und ökologischer Methoden zugeschnitten, wobei die beschriebenen Maßnahmen nicht erst an dem Punkt ansetzen, wenn bereits ein Problem vorherrscht, sondern bereits im Vorfeld viele nützliche Tipps und Trick zur Prävention zur Verfügung gestellt werden, damit Pflanzenkrankheiten und Schädlinge die eigenen Pflanzen gar nicht erst befallen. Die dabei beschriebenen Maßnahmen sind ebenso leicht mit einfachen Hausmitteln und ohne großen Aufwand in der Praxis umzusetzen, wie auch die umfangreiche Bebilderung den Leser dabei hilft, Pflanzenkrankheiten und Schädlinge zu identifizieren, um mit den dazugehörigen Informationen geeignete Maßnahmen zur wirkungsvollen Bekämpfung zu finden.

Da Pflanzenschutz bereits beim Anlegen eines Gartens beginn und mit fortschreitender Entwicklung häufig Pflanzenkrankheiten und der erste Schädlingsbefall nicht lange auf sich warten lassen, kann das Studium eines geeigneten Praxisratgebers hilfreich sein, um Hobbygärtner und Pflanzenliebhaber vor den gröbsten Fehlern im Umgang mit Pflanzen zu bewahren. Die im Dorling Kindersley Verlag erschienene Publikation „Krankheiten und Schädlinge“ der Buch-Serie „Grünes Gartenwissen“ sollte sich dabei als nützliches Nachschlagewerk in der Praxis erweisen, das bei Einbeziehung in die eigene Gartenarbeit langfristig viel Ärger, Geld und Zeit ersparen dürfte.

geschrieben am 22.03.2024 | 573 Wörter | 3838 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen