Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Optionsscheine- Grundlagen für den gezielten Einsatz an der Börse


Statistiken
  • 4798 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Edelgard Kleefisch

Optionsscheine- Grundlagen für den gezielten Einsatz an der Börse Wenn die Börse sich zuversichtlich zeigt und der DAX einen Rekordstand nach dem anderen jagt, zieht es vermehrt auch Privatanleger an die Börsen. Der vorsichtige Anleger wird sich mitunter mit dem Thema Depotabsicherung beschäftigen müssen. Auf dem Weg zu grundlegendem Wissen wird er Begriffen wie Put, Call, im Geld, aus dem Geld, Delta, Hebel und vielen mehr begegnen. Das Buch „Optionsscheine“ ist besonders Neueinsteigern zu empfehlen. Profis werden nach meiner Meinung sicherlich eher enttäuscht sein. Optionsscheine bieten hohe Gewinnchancen, bergen aber ebenso viele Gefahren. Dem unerfahrenen Anleger werden diese Risiken natürlich vor Augen geführt. Die Kapitel sind übersichtlich geordnet. Der Text ist gut verständlich und anhand vieler Beispiele nachvollziehbar. Leider wird nicht auf die Möglichkeit eingegangen, dass Optionsscheine auch als reines Spekulationsinstrument angesehen werden können. Es wird in diesem Buch mehr der Eindruck vermittelt, dass nur die Ausübung der Optionen möglich sei. Das Kapitel über exotische Warrents hätte etwas kürzer sein können. Die Konstruktionsprinzipien dieser Optionen unterscheiden sich von den herkömmlichen Plain Vanilla Strukturen und sind daher für die angesprochene Lesergruppe uninteressant. Vorteilhaft ist, dass in dem Buch ein Glossar anhängig ist; so ist es nicht weiter tragisch, wenn Begriffe überlesen oder während der Lektüre vergessen werden.

Wenn die Börse sich zuversichtlich zeigt und der DAX einen Rekordstand nach dem anderen jagt, zieht es vermehrt auch Privatanleger an die Börsen. Der vorsichtige Anleger wird sich mitunter mit dem Thema Depotabsicherung beschäftigen müssen. Auf dem Weg zu grundlegendem Wissen wird er Begriffen wie Put, Call, im Geld, aus dem Geld, Delta, Hebel und vielen mehr begegnen. Das Buch „Optionsscheine“ ist besonders Neueinsteigern zu empfehlen. Profis werden nach meiner Meinung sicherlich eher enttäuscht sein. Optionsscheine bieten hohe Gewinnchancen, bergen aber ebenso viele Gefahren. Dem unerfahrenen Anleger werden diese Risiken natürlich vor Augen geführt. Die Kapitel sind übersichtlich geordnet. Der Text ist gut verständlich und anhand vieler Beispiele nachvollziehbar. Leider wird nicht auf die Möglichkeit eingegangen, dass Optionsscheine auch als reines Spekulationsinstrument angesehen werden können. Es wird in diesem Buch mehr der Eindruck vermittelt, dass nur die Ausübung der Optionen möglich sei. Das Kapitel über exotische Warrents hätte etwas kürzer sein können. Die Konstruktionsprinzipien dieser Optionen unterscheiden sich von den herkömmlichen Plain Vanilla Strukturen und sind daher für die angesprochene Lesergruppe uninteressant. Vorteilhaft ist, dass in dem Buch ein Glossar anhängig ist; so ist es nicht weiter tragisch, wenn Begriffe überlesen oder während der Lektüre vergessen werden.

geschrieben am 17.01.2007 | 197 Wörter | 1217 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen