Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Katz und Maus


Statistiken
  • 392 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

E. Kneisel

Katz und Maus Das Bilderbuch “Katz und Maus auf wilder Verfolgungsjagd” zeigt kleinen Entdeckern ein Abenteuer, das ganz ohne Worte auskommt, mit einer Geschichte, die zunächst einmal recht einfach und bekannt klingt: Katze jagt Maus. Startpunkt der Jagd ist der unaufgeräumte Frühstückstisch. Über den Keller entkommt die Maus in den Garten und über den Fluss erreicht sie schließlich die Stadt, in der es auch jede Menge zu entdecken gibt. Das Buch ist mit leuchtenden Farben und vielen phantasievollen Details illustriert. Durch die vielen Tiere und Menschen in Bewegung wirken die Bilder lebendig. Jede Seite bietet jede Menge großer und kleiner Überraschungen, die man immer wieder neu entdecken kann und auch die beiden Hauptpersonen Katz und Maus sind sogar für Erwachsene nicht immer auf den ersten Blick zu entdecken. Das ein Buch, das nicht für ganz kleine Kinder konzipiert ist, ganz ohne Worte auskommt, begeistert und regt die Kleinen mehr als jeder Text dazu an, ihre eigene Geschichte zu erfinden. Das Buch ist eigentlich empfohlen für Kinder ab 36 Monaten. Doch auch Kleinere können durchaus ihren Spaß daran haben auf den Seiten nach den beiden Kontrahenten und all den anderen Überraschungen zu suchen. Lediglich die dünnen Seiten machen das Buch für jüngere Kinder im Alleingang ungeeignet. Aber das stört ja nur die Vorleser und nicht die kleinen Entdecker. Dem Testkind (17 Monate) hat das Buch sehr gut gefallen.

Das Bilderbuch “Katz und Maus auf wilder Verfolgungsjagd” zeigt kleinen Entdeckern ein Abenteuer, das ganz ohne Worte auskommt, mit einer Geschichte, die zunächst einmal recht einfach und bekannt klingt: Katze jagt Maus.

weitere Rezensionen von E. Kneisel


Startpunkt der Jagd ist der unaufgeräumte Frühstückstisch. Über den Keller entkommt die Maus in den Garten und über den Fluss erreicht sie schließlich die Stadt, in der es auch jede Menge zu entdecken gibt.

Das Buch ist mit leuchtenden Farben und vielen phantasievollen Details illustriert. Durch die vielen Tiere und Menschen in Bewegung wirken die Bilder lebendig. Jede Seite bietet jede Menge großer und kleiner Überraschungen, die man immer wieder neu entdecken kann und auch die beiden Hauptpersonen Katz und Maus sind sogar für Erwachsene nicht immer auf den ersten Blick zu entdecken.

Das ein Buch, das nicht für ganz kleine Kinder konzipiert ist, ganz ohne Worte auskommt, begeistert und regt die Kleinen mehr als jeder Text dazu an, ihre eigene Geschichte zu erfinden.

Das Buch ist eigentlich empfohlen für Kinder ab 36 Monaten. Doch auch Kleinere können durchaus ihren Spaß daran haben auf den Seiten nach den beiden Kontrahenten und all den anderen Überraschungen zu suchen. Lediglich die dünnen Seiten machen das Buch für jüngere Kinder im Alleingang ungeeignet.

Aber das stört ja nur die Vorleser und nicht die kleinen Entdecker. Dem Testkind (17 Monate) hat das Buch sehr gut gefallen.

geschrieben am 01.08.2018 | 224 Wörter | 1197 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen