Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

25 begeisternde Erdbeerrezepte


Statistiken
  • 320 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

E. Kneisel

25 begeisternde Erdbeerrezepte Das Buch „25 begeisternde Erdbeerrezepte“ startet mit einer kleinen Einleitung mit wissenswertem rund um die Erdbeeren und einer Übersicht von verschiedenen Erdbeersorten. Danach folgen die Rezepte, die in fünf Kategorien aufgeteilt sind: Soßen und Marmeladen, Herzhaft, Getränke, Desserts, Gebäck. Die Rezepte sind bunt gemischt und bieten neben Bekanntem auch einiges Neues, Überraschendes. Klassiker wie eine Erdbeertorte oder ein Erdbeertiramisu finden ebenso einen Platz wie zum Beispiel eine kalte Tomaten-Erdbeer-Suppe, ein Ananas-Erdbeer-Salat mit Minze oder ein Erdbeer-Parfait mit gedämpftem Rhabarberkompott und Sesamhippen.. Das Buch ist ansprechend gestaltet. Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, das oft auch als Anrichtungsidee dienen kann, eine übersichtlichen Zutatenliste und einer verständlichen Erklärung zur Zubereitung. Zu jedem Rezept wird außerdem eine ungefähre Personenanzahl angegeben und zu einigen der Rezepte gibt es noch kleine hilfreieche Zusatztipps. Die Ringbindung, von der ich bei Büchern kein Freund bin, erleichtert die Handhabung beim Kochen – das Buch klappt nicht zu – und konnte dadurch doch überzeugen. Ein besonderes Highlight von mir ist der Erbeer-Chilli-Ketchup, der sich mit seiner Mischung aus Süße und Schärfe auch sehr gut als Dipp, z.B. zu Tortilla Chips eignet.

Das Buch „25 begeisternde Erdbeerrezepte“ startet mit einer kleinen Einleitung mit wissenswertem rund um die Erdbeeren und einer Übersicht von verschiedenen Erdbeersorten. Danach folgen die Rezepte, die in fünf Kategorien aufgeteilt sind: Soßen und Marmeladen, Herzhaft, Getränke, Desserts, Gebäck.

weitere Rezensionen von E. Kneisel


Die Rezepte sind bunt gemischt und bieten neben Bekanntem auch einiges Neues, Überraschendes. Klassiker wie eine Erdbeertorte oder ein Erdbeertiramisu finden ebenso einen Platz wie zum Beispiel eine kalte Tomaten-Erdbeer-Suppe, ein Ananas-Erdbeer-Salat mit Minze oder ein Erdbeer-Parfait mit gedämpftem Rhabarberkompott und Sesamhippen..

Das Buch ist ansprechend gestaltet. Zu jedem Rezept gibt es ein Bild, das oft auch als Anrichtungsidee dienen kann, eine übersichtlichen Zutatenliste und einer verständlichen Erklärung zur Zubereitung. Zu jedem Rezept wird außerdem eine ungefähre Personenanzahl angegeben und zu einigen der Rezepte gibt es noch kleine hilfreieche Zusatztipps.

Die Ringbindung, von der ich bei Büchern kein Freund bin, erleichtert die Handhabung beim Kochen – das Buch klappt nicht zu – und konnte dadurch doch überzeugen.

Ein besonderes Highlight von mir ist der Erbeer-Chilli-Ketchup, der sich mit seiner Mischung aus Süße und Schärfe auch sehr gut als Dipp, z.B. zu Tortilla Chips eignet.

geschrieben am 07.08.2018 | 183 Wörter | 1129 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen