Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Ein Herz für Klassiker: 50 Backrezepte traditionell und modern


Statistiken
  • 1463 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Luitgard Gebhardt

Ein Herz für Klassiker: 50 Backrezepte traditionell und modern Inhalt: 25 Kuchen und Torten findet man sowohl in der klassischen, als auch in einer modernen Form in diesem hübschen Backbuch. Zunächst werden vier Teigarten als Grundlagen, die man immer wieder verwendet, vorgestellt. Nachdem notwendige Küchenhelfer aufgezählt wurden, beginnt der Rezeptteil mit einem Streuselkuchen, der in einer modernen Variante am Stiel gebacken wird. Klassischen Rotweinkuchen gibt es in Madeleine-Form, Käsekuchen im Glas, Marmorkuchen als Pfannkuchen, Mohnkuchen als kleine Taschen, Schmandkuchen als Törtchen, Christstollen als Sterne. Die moderne Variante des Rezepts ist auch immer etwas abgewandelt. Die Rezepte sind übersichtlich und verständlich geschrieben. Die vielen Bilder sehen sehr appetitlich aus. Meine Meinung: Ich bin begeistert. Die Klassiker kenne ich alle und habe alle - außer die Granatsplitter - auch schon gebacken. Sehr lecker! Von den modernen Variationen habe ich die Christstollensterne probiert. Auch gut. Fazit: Ein Buch, in dem sowohl die klassischen Torten und Kuchen, als auch moderne Formen davon vorhanden sind, kann man jedem empfehlen.

Inhalt:

25 Kuchen und Torten findet man sowohl in der klassischen, als auch in einer modernen Form in diesem hübschen Backbuch.

Zunächst werden vier Teigarten als Grundlagen, die man immer wieder verwendet, vorgestellt. Nachdem notwendige Küchenhelfer aufgezählt wurden, beginnt der Rezeptteil mit einem Streuselkuchen, der in einer modernen Variante am Stiel gebacken wird. Klassischen Rotweinkuchen gibt es in Madeleine-Form, Käsekuchen im Glas, Marmorkuchen als Pfannkuchen, Mohnkuchen als kleine Taschen, Schmandkuchen als Törtchen, Christstollen als Sterne. Die moderne Variante des Rezepts ist auch immer etwas abgewandelt.

Die Rezepte sind übersichtlich und verständlich geschrieben. Die vielen Bilder sehen sehr appetitlich aus.

Meine Meinung:

Ich bin begeistert. Die Klassiker kenne ich alle und habe alle - außer die Granatsplitter - auch schon gebacken. Sehr lecker! Von den modernen Variationen habe ich die Christstollensterne probiert. Auch gut.

Fazit:

Ein Buch, in dem sowohl die klassischen Torten und Kuchen, als auch moderne Formen davon vorhanden sind, kann man jedem empfehlen.

geschrieben am 28.01.2019 | 153 Wörter | 943 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen