Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Dr. Oetker: Grillen A-Z


Statistiken
  • 4699 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Johanna Paik

Dr. Oetker: Grillen A-Z Nun steht der Sommer vor der Tür und man braucht Ideen, was man auf den Grill legen könnte. Dieses Buch bietet über 300 Rezepte zum Thema Grillen und Picknick. Leider sind die Rezepte nicht nach Rubriken wie Salate, Fisch, Fleisch, Beilagen, Desserts etc. geordnet sondern schlichtweg alphabetisch. Dies soll sicherlich der besseren Orientierung dienen, führt jedoch in der Praxis nur dazu, dass man das Buch gar nicht aufschlagen müsste. Normal blättert man in einem Kochbuch in einer bestimmten Rubrik wie z.B. Salate, wenn man auf der Suche nach Salatrezepten zum Grillen ist. Beim Durchblättern bleibt man dann bei manchen besonders appetitlichen Bildern hängen und „voilá!“ der passende Salat ist gefunden. Dies ist in diesem Buch leider gar nicht möglich. Hier etwas gezielt zu suchen und sei es nur eine Inspiration ist hoffnungslos. Als Leser hat man nur die Möglichkeit Seite für Seite umzublättern oder schon zu wissen, was die Hauptzutat sein soll. Vielleicht will man ja einen Nudelsalat machen? Dann kann man ja unter N suchen. Oder man nimmt einfach das Register am Ende, dass eben gerade nicht wie in allen anderen Kochbüchern alphabetisch sondern thematisch geordnet ist. Ob auf die Idee ein Kunde in der Buchhandlung kommt ist fraglich. Ich würde das Buch bei diesem Aufbau sicher wieder aus der Hand legen und zu einem „normal aufgebauten“ Kochbuch dieses Themas greifen. Die Praxis und Erfahrung zeigt doch, dass man nur schon bekannte und ausprobierte Rezepte im Rezeptverzeichnis nachschaut um die Seite zu finden, auf der das Rezept steht. Um aber ein Kochbuch neu zu benutzen und alles erst einmal auszuprobieren, sieht man sich die einzelnen Kapitel an. Da diese jedoch fehlen, lässt man das Buch doch lieber zu und nimmt ein anderes zur Hand. Keiner geht freiwillig den umständlichen Weg hinten nachzuschauen was es für Salate gibt, und dann nach vorne zu Blättern um sich Bild, Zutaten und Zubereitung anzusehen. Wer das bei zwei Rezepten vielleicht noch macht, legt nach dem dritten sicher frustriert das Buch zur Seite. Dieses Buch enthält sehr viele schmackhafte und originelle Rezepte, doch leider ist die Verpackung so unhandlich, dass man den Inhalt lieber lässt wo es ist. Dr. Oetker sollte lieber wieder die normale Gangeinteilung bei seinen Kochbüchern wählen. Dieses Buch ist aufgrund seines Aufbaus leider gar nicht zu empfehlen, auch wenn die Rezepte an sich wirklich gut sind.

Nun steht der Sommer vor der Tür und man braucht Ideen, was man auf den Grill legen könnte. Dieses Buch bietet über 300 Rezepte zum Thema Grillen und Picknick.

weitere Rezensionen von Johanna Paik

#
rezensiert seit
Buchtitel
1
26.06.2010
3
18.06.2010
4
18.06.2010
5
07.06.2010

Leider sind die Rezepte nicht nach Rubriken wie Salate, Fisch, Fleisch, Beilagen, Desserts etc. geordnet sondern schlichtweg alphabetisch. Dies soll sicherlich der besseren Orientierung dienen, führt jedoch in der Praxis nur dazu, dass man das Buch gar nicht aufschlagen müsste. Normal blättert man in einem Kochbuch in einer bestimmten Rubrik wie z.B. Salate, wenn man auf der Suche nach Salatrezepten zum Grillen ist. Beim Durchblättern bleibt man dann bei manchen besonders appetitlichen Bildern hängen und „voilá!“ der passende Salat ist gefunden.

Dies ist in diesem Buch leider gar nicht möglich. Hier etwas gezielt zu suchen und sei es nur eine Inspiration ist hoffnungslos. Als Leser hat man nur die Möglichkeit Seite für Seite umzublättern oder schon zu wissen, was die Hauptzutat sein soll. Vielleicht will man ja einen Nudelsalat machen? Dann kann man ja unter N suchen.

Oder man nimmt einfach das Register am Ende, dass eben gerade nicht wie in allen anderen Kochbüchern alphabetisch sondern thematisch geordnet ist. Ob auf die Idee ein Kunde in der Buchhandlung kommt ist fraglich. Ich würde das Buch bei diesem Aufbau sicher wieder aus der Hand legen und zu einem „normal aufgebauten“ Kochbuch dieses Themas greifen.

Die Praxis und Erfahrung zeigt doch, dass man nur schon bekannte und ausprobierte Rezepte im Rezeptverzeichnis nachschaut um die Seite zu finden, auf der das Rezept steht. Um aber ein Kochbuch neu zu benutzen und alles erst einmal auszuprobieren, sieht man sich die einzelnen Kapitel an. Da diese jedoch fehlen, lässt man das Buch doch lieber zu und nimmt ein anderes zur Hand. Keiner geht freiwillig den umständlichen Weg hinten nachzuschauen was es für Salate gibt, und dann nach vorne zu Blättern um sich Bild, Zutaten und Zubereitung anzusehen. Wer das bei zwei Rezepten vielleicht noch macht, legt nach dem dritten sicher frustriert das Buch zur Seite.

Dieses Buch enthält sehr viele schmackhafte und originelle Rezepte, doch leider ist die Verpackung so unhandlich, dass man den Inhalt lieber lässt wo es ist.

Dr. Oetker sollte lieber wieder die normale Gangeinteilung bei seinen Kochbüchern wählen. Dieses Buch ist aufgrund seines Aufbaus leider gar nicht zu empfehlen, auch wenn die Rezepte an sich wirklich gut sind.

geschrieben am 07.05.2008 | 386 Wörter | 2030 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen