Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Mord in der Scala


Statistiken
  • 10190 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Johanna Paik

Mord in der Scala In der Reihe Lernkrimi des Compact-Verlags erschien ein Buch mit mehreren Kurzkrimis. Lernziel dieses Lernkrimis „Mord in der Scala“ ist die italienische Grammatik. Hier präsentieren sich vier Kurzkrimis, die zwischen 30 und 40 Seiten lang sind. Jeder Krimi ist nochmal in kurze Kapitel unterteilt, so dass man während des Lesens auch gut mal eine Pause einlegen kann. Dies ist ja besonders bei Fremdsprachen wichtig. Zudem finden sich viele einzelne, nicht zu lange Übungen zu den vorhergehenden Textabschnitten. Diese beziehen sich inhaltlich auf den jeweiligen Abschnitt, und überprüfen das Textverständnis ebenso wie die Grammatik. Teilweise muss man Fragen einfach mit ja oder nein beantworten, kurze Sätze ins Deutsche übersetzen, einzelne Begriffe des Textabschnitts ins Italienische oder auch einfach nur die passenden Präpositionen einsetzen. Alles in allem ist dieses Buch wirklich gut gelungen. Ab dem Europäischen Referenzrahmen A 2 kann man dieses Buch gut verstehen. Die vielen Übungen (über 60) lassen das Gelesene nochmals rekapitulieren und das Vokabelverzeichnis am Ende des Buches macht das Lesen auch um einiges einfacher. So wird einem das lästige Nachschlagen im Wörterbuch erspart und man kann den Krimi auch gut einfach mal im Auto oder im Zug lesen. Wer sein Italienisch verbessern oder auch einfach wieder auffrischen möchte, dem ist dieses Buch sehr zu empfehlen.

In der Reihe Lernkrimi des Compact-Verlags erschien ein Buch mit mehreren Kurzkrimis.

weitere Rezensionen von Johanna Paik

#
rezensiert seit
Buchtitel
1
26.06.2010
3
18.06.2010
4
18.06.2010
5
07.06.2010

Lernziel dieses Lernkrimis „Mord in der Scala“ ist die italienische Grammatik. Hier präsentieren sich vier Kurzkrimis, die zwischen 30 und 40 Seiten lang sind.

Jeder Krimi ist nochmal in kurze Kapitel unterteilt, so dass man während des Lesens auch gut mal eine Pause einlegen kann. Dies ist ja besonders bei Fremdsprachen wichtig.

Zudem finden sich viele einzelne, nicht zu lange Übungen zu den vorhergehenden Textabschnitten. Diese beziehen sich inhaltlich auf den jeweiligen Abschnitt, und überprüfen das Textverständnis ebenso wie die Grammatik. Teilweise muss man Fragen einfach mit ja oder nein beantworten, kurze Sätze ins Deutsche übersetzen, einzelne Begriffe des Textabschnitts ins Italienische oder auch einfach nur die passenden Präpositionen einsetzen.

Alles in allem ist dieses Buch wirklich gut gelungen. Ab dem Europäischen Referenzrahmen A 2 kann man dieses Buch gut verstehen. Die vielen Übungen (über 60) lassen das Gelesene nochmals rekapitulieren und das Vokabelverzeichnis am Ende des Buches macht das Lesen auch um einiges einfacher. So wird einem das lästige Nachschlagen im Wörterbuch erspart und man kann den Krimi auch gut einfach mal im Auto oder im Zug lesen. Wer sein Italienisch verbessern oder auch einfach wieder auffrischen möchte, dem ist dieses Buch sehr zu empfehlen.

geschrieben am 18.06.2010 | 208 Wörter | 1183 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen