Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Cakes & Cookies von A - Z


Statistiken
  • 3681 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Ragan Tanger

Cakes & Cookies von A - Z Amercian Sweeties Ein alter Witz aus Fußballerkreisen, der an den heimischen Esstisch übertragen wird, passt auch für dieses Werk: Entscheidend ist auf dem Latz! In Anspielung an die bloße Theorie, die das Spiel nicht ersetzen kann. Diesbezüglich ist dieses Buch hervorragend. Zwei Seiten Vorwort und auf über 250 Seiten Rezepte. Und zwar großartige, leckere und fantastische, wie es sich für und von Dr. Oetker gehört. Das Thema: Cakes und Cookies. Also alles, was nach amerikanischer Blaupause aussieht. Cookies in allen Varianten, Cheesecakes, Cake Pops, Brownies sowie Pies und Tartes. Das alles in köstlichen Kreationen von Chilli-Bananen-Brownies und Macademia-Tarte bis hin zu Klassikern wie New York Cheescake oder Chocolate Peanut Cookies. Die Rezepte selbst sind optisch mehr als ansprechend bebildert und in ihrer Beschreibung souverän. Kalorienwerte, Zutatenliste, gute Anleitung sowie Informationen zu Zubereitungszeit und Backzeit. Kann man nichts mit falsch, aber alles mit lecker machen. Das Produkt enthält die volle Punktzahl und ist für Liebhaber süßer Köstlichkeiten ein Volltreffer, auch wenn es einige Kritikpunkte gibt, die man in der (durchaus wünschenswerten) Zweitauflage verbessern kann. Zum Einen wird überhaupt nicht auf die amerikanische Herkunft verwiesen, was zwar nicht so schlimm ist, da es sich ja nicht um ein wissenschaftliches Essay handelt; aber so verblendet sind die Europäer ja noch nicht, das sie mittlerweile nicht mehr wissen, dass Cookies, Cheesecakes und all die leckeren Dinge, die darin sind, explizit dort ihre Herkunft haben. Zum Anderen wäre es schöner gewesen, die Leckerlis nicht nach dem Alphabet zu sortieren, sondern eben nach dem Register, sprich also alle Cookies oder Cheesecakes nacheinander. Das findet sich immerhin im Register, wäre aber andersherum praktischer und anwendungsfreundlicher. Sei es drum: auch mit diesen zwei kleinen Schwächen bleibt es rundum lecker. Entscheidend ist auf dem Latz und hier gilt: Klarer Sieg für dieses Backbuch!

Amercian Sweeties

weitere Rezensionen von Ragan Tanger


Ein alter Witz aus Fußballerkreisen, der an den heimischen Esstisch übertragen wird, passt auch für dieses Werk: Entscheidend ist auf dem Latz! In Anspielung an die bloße Theorie, die das Spiel nicht ersetzen kann. Diesbezüglich ist dieses Buch hervorragend. Zwei Seiten Vorwort und auf über 250 Seiten Rezepte. Und zwar großartige, leckere und fantastische, wie es sich für und von Dr. Oetker gehört. Das Thema: Cakes und Cookies. Also alles, was nach amerikanischer Blaupause aussieht. Cookies in allen Varianten, Cheesecakes, Cake Pops, Brownies sowie Pies und Tartes. Das alles in köstlichen Kreationen von Chilli-Bananen-Brownies und Macademia-Tarte bis hin zu Klassikern wie New York Cheescake oder Chocolate Peanut Cookies. Die Rezepte selbst sind optisch mehr als ansprechend bebildert und in ihrer Beschreibung souverän. Kalorienwerte, Zutatenliste, gute Anleitung sowie Informationen zu Zubereitungszeit und Backzeit. Kann man nichts mit falsch, aber alles mit lecker machen. Das Produkt enthält die volle Punktzahl und ist für Liebhaber süßer Köstlichkeiten ein Volltreffer, auch wenn es einige Kritikpunkte gibt, die man in der (durchaus wünschenswerten) Zweitauflage verbessern kann. Zum Einen wird überhaupt nicht auf die amerikanische Herkunft verwiesen, was zwar nicht so schlimm ist, da es sich ja nicht um ein wissenschaftliches Essay handelt; aber so verblendet sind die Europäer ja noch nicht, das sie mittlerweile nicht mehr wissen, dass Cookies, Cheesecakes und all die leckeren Dinge, die darin sind, explizit dort ihre Herkunft haben. Zum Anderen wäre es schöner gewesen, die Leckerlis nicht nach dem Alphabet zu sortieren, sondern eben nach dem Register, sprich also alle Cookies oder Cheesecakes nacheinander. Das findet sich immerhin im Register, wäre aber andersherum praktischer und anwendungsfreundlicher. Sei es drum: auch mit diesen zwei kleinen Schwächen bleibt es rundum lecker. Entscheidend ist auf dem Latz und hier gilt: Klarer Sieg für dieses Backbuch!

geschrieben am 14.08.2015 | 294 Wörter | 1715 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen