Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Die Leiden des jungen Werthers


Statistiken
  • 8478 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Ursula Breit-Silvester

Die Leiden des jungen Werthers Über den Inhalt an sich ist nicht mehr viel zu sagen, da jeder, der Goethes Werk kennt, auch weiß, wie ergreifend die Geschichte dieses jungen Mannes ist, der am Ende keinen anderen Ausweg als den Selbstmord sieht. Was die vorliegende Ausgabe dieses bedeutenden Werkes besonders lesenswert macht ist die Tatsache, dass beide Versionen des Werthers (von 1773/74 und 1783/86) beinhaltet sind und somit ein direkter Vergleich der beiden Fassungen ermöglicht wird, die auch Goethes geistige Entwicklung widerspiegeln. Der äußerst umfangreiche Anhang erzählt die Entstehungsgeschichte des Werthers und legt die Beweggründe Goethes für das Niederschrieben des Werkes dar. Auch die abgedruckten – von Goethe verfassten – Briefausschnitte tragen sehr zum Gesamtverständnis des Werkes bei. Alles in allem umfasst also dieses Buch nicht nur den Werther an sich, sondern alle geschichtliche Zusatzinformationen, die für Leser, die sich näher mit dem Werk auseinander setzen wollen, von großer Bedeutung und unentbehrlich sind.

Über den Inhalt an sich ist nicht mehr viel zu sagen, da jeder, der Goethes Werk kennt, auch weiß, wie ergreifend die Geschichte dieses jungen Mannes ist, der am Ende keinen anderen Ausweg als den Selbstmord sieht.

weitere Rezensionen von Ursula Breit-Silvester

#
rezensiert seit
Buchtitel
4
05.12.2005
5
05.12.2005

Was die vorliegende Ausgabe dieses bedeutenden Werkes besonders lesenswert macht ist die Tatsache, dass beide Versionen des Werthers (von 1773/74 und 1783/86) beinhaltet sind und somit ein direkter Vergleich der beiden Fassungen ermöglicht wird, die auch Goethes geistige Entwicklung widerspiegeln.

Der äußerst umfangreiche Anhang erzählt die Entstehungsgeschichte des Werthers und legt die Beweggründe Goethes für das Niederschrieben des Werkes dar. Auch die abgedruckten – von Goethe verfassten – Briefausschnitte tragen sehr zum Gesamtverständnis des Werkes bei.

Alles in allem umfasst also dieses Buch nicht nur den Werther an sich, sondern alle geschichtliche Zusatzinformationen, die für Leser, die sich näher mit dem Werk auseinander setzen wollen, von großer Bedeutung und unentbehrlich sind.

geschrieben am 29.03.2005 | 148 Wörter | 868 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen