Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Mehrwertgebührenpflichtige Telefon- und SMS-Gewinnspiele


Statistiken
  • 5228 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Matthias Gebhardt

Mehrwertgebührenpflichtige Telefon- und SMS-Gewinnspiele Die Dissertation „Mehrwertgebührenpflichtige Gewinnspiele – Eine rechtliche Einordnung am Beispiel aktueller Erscheinungsformen des Rundfunks“ von Stefan Bolay aus dem Jahr 2008 beschreibt die Rechtliche Figur von Call-In-Spielen. Anfangs sind die Spielformen detailliert beschrieben. Nahezu amüsant ist dabei das Fragen-Antwort-Konstrukt der Betreiber. Weiter ist die zivil-, straf-, gewerberechtliche sowie die rundfunk-, medien- und wettbewerbsrechtliche Einordnung sauber dargestellt. Die spannenden Fragen um StGB, GewO und die Bezeichnung als Glücks- oder Gewinnspiel zeigen die Dramatik in der Thematik. Zwar ist das Werk nicht mehr ganz aktuell, aber für die Grundlagen eignet es sich immer noch hervorragend. Wer ein bisschen sucht, der findet im Internet auch neuere Veröffentlichungen – so etwa einen Aufsatz in der ZfWG Ausgabe 02.10. Wer sich mit Gewinnspielen, insbesondere mit Mehrwertgebührenpflichtigen Gewinnspielen, beschäftigt, kommt um die Gedanken von RA Dr. Bolay kaum herum. Zu erwähnen ist abschließend wie die Schrift erworben werden kann: Zum einen kann für 29,90 Euro unter der URL http://www.ksp.kit.edu/9783866442597 bestellt werden. Andererseits bietet der Autor großzügig eine kostenlose Version als PDF an unter http://dx.doi.org/10.5445/KSP/1000008830 Also wer es noch nicht kennt. Einfach lesen und Wissen aufsaugen. Und auf weitere Schriften von Dr. Bolay hoffen.

Die Dissertation „Mehrwertgebührenpflichtige Gewinnspiele – Eine rechtliche Einordnung am Beispiel aktueller Erscheinungsformen des Rundfunks“ von Stefan Bolay aus dem Jahr 2008 beschreibt die Rechtliche Figur von Call-In-Spielen.

weitere Rezensionen von Matthias Gebhardt


Anfangs sind die Spielformen detailliert beschrieben. Nahezu amüsant ist dabei das Fragen-Antwort-Konstrukt der Betreiber. Weiter ist die zivil-, straf-, gewerberechtliche sowie die rundfunk-, medien- und wettbewerbsrechtliche Einordnung sauber dargestellt. Die spannenden Fragen um StGB, GewO und die Bezeichnung als Glücks- oder Gewinnspiel zeigen die Dramatik in der Thematik.

Zwar ist das Werk nicht mehr ganz aktuell, aber für die Grundlagen eignet es sich immer noch hervorragend. Wer ein bisschen sucht, der findet im Internet auch neuere Veröffentlichungen – so etwa einen Aufsatz in der ZfWG Ausgabe 02.10.

Wer sich mit Gewinnspielen, insbesondere mit Mehrwertgebührenpflichtigen Gewinnspielen, beschäftigt, kommt um die Gedanken von RA Dr. Bolay kaum herum.

Zu erwähnen ist abschließend wie die Schrift erworben werden kann:

Zum einen kann für 29,90 Euro unter der URL http://www.ksp.kit.edu/9783866442597 bestellt werden.

Andererseits bietet der Autor großzügig eine kostenlose Version als PDF an unter http://dx.doi.org/10.5445/KSP/1000008830

Also wer es noch nicht kennt. Einfach lesen und Wissen aufsaugen. Und auf weitere Schriften von Dr. Bolay hoffen.

geschrieben am 24.04.2015 | 187 Wörter | 1213 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen