Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Das Flugzeug-Buch: Die visuelle Chronik der Luftfahrt


Statistiken
  • 352 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Adrian Witt

Das Flugzeug-Buch: Die visuelle Chronik der Luftfahrt Im Streben des Menschen auch die letzten physischen Grenzen seines Daseins zu überwinden, ist es ihm im Laufe mehrerer Jahrhunderte schließlich gelungen, das Fliegen zu erlernen. Nicht etwa durch den nächsten evolutionären Schritt, sondern vielmehr durch technisches Geschick. Doch das, was wir heute als Normalität empfinden, war noch vor rund 240 Jahren eine bahnbrechende Pionierleistung. Damals, im November des Jahres 1783, ist es den Franzosen François d’Arlandes und Jean-François Pilâtre de Rozier gelungen, in einer Montgolfière, einem nach den beiden Brüdern Joseph Michel und Jacques Etienne Montgolfier benannten Heißluftballon-Typ, den ersten frei bemannten Flug in der Geschichte der Menschheit zu absolvieren. Seither hat sich durch den zunehmenden technologischen Fortschritt viel im Bereich der Luftfahrt getan, angefangen bei den wagemutigen Flugversuchen des Otto Lilienthal, der als einer der ersten erfolgreich und wiederholbar Gleitflüge mit einem einfachen Flugapparat aus Holz durchführte, über die ersten Flugzeug-Prototypen Anfang des 20. Jahrhunderts bis hin zur Erfindung des ersten Düsenflugzeugs, die Heinkel He 178, deren Erstflug im Jahr 1939 die Ära der kommerziellen Luftfahrt mit all den verschiedenen Großraum- und Überschallflugzeugen ab den späten 1960er-Jahren überhaupt erst möglich gemacht hat. Ihnen und all den anderen frühen Ingenieuren und Luftfahrtpionieren wird mit der erst kürzlich im Dorling Kindersley Verlag erschienenen Publikation „Das Flugzeug Buch – Die visuelle Chronik der Luftfahrt“ ein würdiges Denkmal gesetzt, indem auf 320 bildgewaltigen Seiten die Geschichte der Luftfahrt anhand von mehr als 800 wichtigen Flugzeugtypen zusammengefasst wird. Gegliedert nach Jahrzehnten, die mit der Zeit vor den 1920er-Jahren ihren Anfang nimmt, in welcher wagemutige und zugleich wissbegierige Pioniere mit ihren zumeist aus Holz und Leinwand bestehenden Flugapparaten den Himmel eroberten, über die 1940er-Jahre, die vom zweiten Weltkrieg und den Nachkriegsjahren vor allem von zahlreichen Innovationen wie dem allmählichen Übergang von Propellermaschinen hin zu von Strahltriebwerken angetriebenen Flugzeugen geprägt war, über die Revolution der Luftfahrt in den 1970er-Jahren bis hinein in die Zeit nach 2000, in welcher sich private Unternehmen zusehends der Eroberung des Weltraums zuwenden. Die Spannweite der auf dieser Weise durch mehr als 1300 Farbfotografien visuell veranschaulichten Geschichte der Luftfahrt reicht von den ersten Gleitfliegern und Heißluftballons sowie den ersten motorbetriebenen Flugapparaten wie das Modell Blériot Typ XI über die Jagdbomber des ersten und zweiten Weltkriegs bis hin zu den ersten Düsenflugzeugen und den zahlreichen Linienmaschinen, mit denen wir heute in die ganze Welt reisen können. Besonders bedeutsame Flugzeugmodelle wie die Boeing B-17 „Flying Fortress“, die von Lockheed entworfene Super Constellation, das erste Überschall-Passagierflugzeug Concorde oder das Segelflugzeug Duo Discus werden auf je zwei Doppelseiten ausführlich und mit zahlreichen Detailfotos vorgestellt. Dabei erhalten interessierte Leser neben der visuellen Veranschaulichung des jeweiligen Flugzeugmodells mit Hilfe eines Farbfotos zu jedem der über 800 vorgestellten Flugzeugtypen auch technische Daten und ein paar Erläuterungen zu der Herkunft und Geschichte. Doch damit nicht genug: Auch auf die überaus wechselvolle Geschichte großer Flugzeughersteller, allen voran von Fokker, Piper, Cessna, Boeing und Airbus, sowie unterschiedliche Motortypen wird in der visuellen Geschichte der Luftfahrt detailliert eingegangen. Obwohl wir heute in der Lage sind, ohne großen technischen und zeitlichen Aufwand von A nach B zu fliegen, ermöglicht das im Dorling Kindersley Verlag erschienene „Flugzeugbuch – Die visuelle Chronik der Luftfahrt“ einen guten Eindruck davon, wie es sich einst angefühlt haben muss, in einem der aus Holz und Leinen bestehenden Eindecker Platz zu nehmen und in den Himmel aufzusteigen. Die visuell überaus ansprechende Aufbereitung der Geschichte der Luftfahrt kann dabei ebenso überzeugen wie auch die vielen Hintergrundinformationen zu den weit über 800 Flugzeugtypen, den vielen Motoren und den Flugzeugherstellern. Insgesamt eine hochwertig gestaltete Publikation über die Geschichte der Luftfahrt, die Auge und Geist gleichermaßen ansprechen sollte und interessierten Lesern wohl für lange Zeit eine große Freude bereiten wird.

Im Streben des Menschen auch die letzten physischen Grenzen seines Daseins zu überwinden, ist es ihm im Laufe mehrerer Jahrhunderte schließlich gelungen, das Fliegen zu erlernen. Nicht etwa durch den nächsten evolutionären Schritt, sondern vielmehr durch technisches Geschick. Doch das, was wir heute als Normalität empfinden, war noch vor rund 240 Jahren eine bahnbrechende Pionierleistung.

weitere Rezensionen von Adrian Witt


Damals, im November des Jahres 1783, ist es den Franzosen François d’Arlandes und Jean-François Pilâtre de Rozier gelungen, in einer Montgolfière, einem nach den beiden Brüdern Joseph Michel und Jacques Etienne Montgolfier benannten Heißluftballon-Typ, den ersten frei bemannten Flug in der Geschichte der Menschheit zu absolvieren. Seither hat sich durch den zunehmenden technologischen Fortschritt viel im Bereich der Luftfahrt getan, angefangen bei den wagemutigen Flugversuchen des Otto Lilienthal, der als einer der ersten erfolgreich und wiederholbar Gleitflüge mit einem einfachen Flugapparat aus Holz durchführte, über die ersten Flugzeug-Prototypen Anfang des 20. Jahrhunderts bis hin zur Erfindung des ersten Düsenflugzeugs, die Heinkel He 178, deren Erstflug im Jahr 1939 die Ära der kommerziellen Luftfahrt mit all den verschiedenen Großraum- und Überschallflugzeugen ab den späten 1960er-Jahren überhaupt erst möglich gemacht hat.

Ihnen und all den anderen frühen Ingenieuren und Luftfahrtpionieren wird mit der erst kürzlich im Dorling Kindersley Verlag erschienenen Publikation „Das Flugzeug Buch – Die visuelle Chronik der Luftfahrt“ ein würdiges Denkmal gesetzt, indem auf 320 bildgewaltigen Seiten die Geschichte der Luftfahrt anhand von mehr als 800 wichtigen Flugzeugtypen zusammengefasst wird. Gegliedert nach Jahrzehnten, die mit der Zeit vor den 1920er-Jahren ihren Anfang nimmt, in welcher wagemutige und zugleich wissbegierige Pioniere mit ihren zumeist aus Holz und Leinwand bestehenden Flugapparaten den Himmel eroberten, über die 1940er-Jahre, die vom zweiten Weltkrieg und den Nachkriegsjahren vor allem von zahlreichen Innovationen wie dem allmählichen Übergang von Propellermaschinen hin zu von Strahltriebwerken angetriebenen Flugzeugen geprägt war, über die Revolution der Luftfahrt in den 1970er-Jahren bis hinein in die Zeit nach 2000, in welcher sich private Unternehmen zusehends der Eroberung des Weltraums zuwenden. Die Spannweite der auf dieser Weise durch mehr als 1300 Farbfotografien visuell veranschaulichten Geschichte der Luftfahrt reicht von den ersten Gleitfliegern und Heißluftballons sowie den ersten motorbetriebenen Flugapparaten wie das Modell Blériot Typ XI über die Jagdbomber des ersten und zweiten Weltkriegs bis hin zu den ersten Düsenflugzeugen und den zahlreichen Linienmaschinen, mit denen wir heute in die ganze Welt reisen können. Besonders bedeutsame Flugzeugmodelle wie die Boeing B-17 „Flying Fortress“, die von Lockheed entworfene Super Constellation, das erste Überschall-Passagierflugzeug Concorde oder das Segelflugzeug Duo Discus werden auf je zwei Doppelseiten ausführlich und mit zahlreichen Detailfotos vorgestellt. Dabei erhalten interessierte Leser neben der visuellen Veranschaulichung des jeweiligen Flugzeugmodells mit Hilfe eines Farbfotos zu jedem der über 800 vorgestellten Flugzeugtypen auch technische Daten und ein paar Erläuterungen zu der Herkunft und Geschichte. Doch damit nicht genug: Auch auf die überaus wechselvolle Geschichte großer Flugzeughersteller, allen voran von Fokker, Piper, Cessna, Boeing und Airbus, sowie unterschiedliche Motortypen wird in der visuellen Geschichte der Luftfahrt detailliert eingegangen.

Obwohl wir heute in der Lage sind, ohne großen technischen und zeitlichen Aufwand von A nach B zu fliegen, ermöglicht das im Dorling Kindersley Verlag erschienene „Flugzeugbuch – Die visuelle Chronik der Luftfahrt“ einen guten Eindruck davon, wie es sich einst angefühlt haben muss, in einem der aus Holz und Leinen bestehenden Eindecker Platz zu nehmen und in den Himmel aufzusteigen. Die visuell überaus ansprechende Aufbereitung der Geschichte der Luftfahrt kann dabei ebenso überzeugen wie auch die vielen Hintergrundinformationen zu den weit über 800 Flugzeugtypen, den vielen Motoren und den Flugzeugherstellern. Insgesamt eine hochwertig gestaltete Publikation über die Geschichte der Luftfahrt, die Auge und Geist gleichermaßen ansprechen sollte und interessierten Lesern wohl für lange Zeit eine große Freude bereiten wird.

geschrieben am 25.11.2022 | 606 Wörter | 3830 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen