Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Österreich für Deutsche


Statistiken
  • 16025 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Martina Meier

Österreich für Deutsche Österreich ist für Deutsche vor allen Dingen ein schönes Urlaubsland. Für Wanderer bietet es ideale Bedingungen, ebenso für Wintersportler, aber auch Familien mit kleinen Kindern suchen die Muße und Ruhe der Berge. Zudem zählen die vielen österreichischen Seen zu den schönsten der Welt, die immer wieder Touristen in Scharen anlocken. Deshalb meinen Deutsche auch immer, sie würden das Land Österreich und seine Bewohner wirklich gut kennen. Immer wieder hört man in diesem Zusammenhang manche „vom kleinen Bruder Österreich“ sprechen, selbst die Literatur greift diesen Begriff immer wieder gerne auf. Der deutsche Autor und Journalist Norbert Mappes-Niediek lebt und arbeitet seit vielen Jahr in der Alpenrepublik und hat in seinem Buch „Österreich für Deutsche“ aufgezeigt, dass im Nachbarland doch einiges anders ist als in der Bundesrepublik, selbst wenn man das auf den ersten Blick so gar nicht sieht. Mappes-Niediek geht bei seinen Betrachtungen von ganz alltäglichen Überlegungen aus und schaut sich später dann auch beispielsweise die Unterschiede in den beiden auf den ersten Blick sehr ähnlichen politischen Systemen an. Ein umfangreiches Kapitel widmet der Autor übrigens auch der Zeit des Nationalsozialismus und führt Beispiele an, aus welchen unterschiedlichen Blickwinkeln man die Zeit der „Ostmark“ heute tatsächlich betrachten kann. Wer mehr über Österreich und sein Verhältnis zu Deutschland erfahren möchte, wer Interesse hat, einmal hinter die Fassade dieses Landes zu schauen, wer auch als Tourist erfahren möchte, wie sich die Alpenrepublik tatsächlich darstellt - der ist mit dem Buch von Norbert Mappes-Niediek gut beraten. Ein Sachbuch, das nicht nur trockenen Stoff abhandelt, sondern viele lebensnahe Bezüge herstellt.

Österreich ist für Deutsche vor allen Dingen ein schönes Urlaubsland. Für Wanderer bietet es ideale Bedingungen, ebenso für Wintersportler, aber auch Familien mit kleinen Kindern suchen die Muße und Ruhe der Berge. Zudem zählen die vielen österreichischen Seen zu den schönsten der Welt, die immer wieder Touristen in Scharen anlocken. Deshalb meinen Deutsche auch immer, sie würden das Land Österreich und seine Bewohner wirklich gut kennen. Immer wieder hört man in diesem Zusammenhang manche „vom kleinen Bruder Österreich“ sprechen, selbst die Literatur greift diesen Begriff immer wieder gerne auf.

weitere Rezensionen von Martina Meier


Der deutsche Autor und Journalist Norbert Mappes-Niediek lebt und arbeitet seit vielen Jahr in der Alpenrepublik und hat in seinem Buch „Österreich für Deutsche“ aufgezeigt, dass im Nachbarland doch einiges anders ist als in der Bundesrepublik, selbst wenn man das auf den ersten Blick so gar nicht sieht. Mappes-Niediek geht bei seinen Betrachtungen von ganz alltäglichen Überlegungen aus und schaut sich später dann auch beispielsweise die Unterschiede in den beiden auf den ersten Blick sehr ähnlichen politischen Systemen an.

Ein umfangreiches Kapitel widmet der Autor übrigens auch der Zeit des Nationalsozialismus und führt Beispiele an, aus welchen unterschiedlichen Blickwinkeln man die Zeit der „Ostmark“ heute tatsächlich betrachten kann.

Wer mehr über Österreich und sein Verhältnis zu Deutschland erfahren möchte, wer Interesse hat, einmal hinter die Fassade dieses Landes zu schauen, wer auch als Tourist erfahren möchte, wie sich die Alpenrepublik tatsächlich darstellt - der ist mit dem Buch von Norbert Mappes-Niediek gut beraten. Ein Sachbuch, das nicht nur trockenen Stoff abhandelt, sondern viele lebensnahe Bezüge herstellt.

geschrieben am 12.02.2007 | 254 Wörter | 1494 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen