Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Klösterliches Fasten


Statistiken
  • 16039 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Martina Meier

Klösterliches Fasten In der christlichen Tradition ist die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern die Zeit des Fastens und der Besinnung. Auf diesen Traditionen basiert auch das klösterliche Fasten, dem sich die Autorin Birgit Adam in ihrem Buch mit gleichnamigem Titel gewidmet hat. Sie beschreibt ausführlich, was es mit der innerlichen und äußerlichen Reinigung beim Fasten auf sich hat, gibt Tipps, wie man sich auf das Fasten – beispielsweise bei einer Fastenwoche – vorbereiten sollte und welche Regeln unbedingt einzuhalten sind, wenn der Körper für eine Zeit auf Nahrung verzichten soll. Natürlich finden sich in dem kleinen handlichen Buch von Birgit Adam auch Rezepte für die Fastenzeit, ein siebentägiger Fastenplan und Rezepte für die Zeit nach dem Fastenbrechen. Alle Rezepte sind so abgestimmt, dass sie den Körper nicht belasten und sich gut in den Fastenplan einfügen. Es handelt sich durchgängig um ganz einfache Mahlzeiten, die sich zum Teil auch in der Medizin von Hildegard von Bingen wieder finden und leicht zubereitet werden können. Ergänzt wird das Buch um Meditationsübungen, die dazu beitragen, in der Fastenzeit auch innerlich zu sich selbst zu finden.

In der christlichen Tradition ist die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern die Zeit des Fastens und der Besinnung. Auf diesen Traditionen basiert auch das klösterliche Fasten, dem sich die Autorin Birgit Adam in ihrem Buch mit gleichnamigem Titel gewidmet hat.

weitere Rezensionen von Martina Meier


Sie beschreibt ausführlich, was es mit der innerlichen und äußerlichen Reinigung beim Fasten auf sich hat, gibt Tipps, wie man sich auf das Fasten – beispielsweise bei einer Fastenwoche – vorbereiten sollte und welche Regeln unbedingt einzuhalten sind, wenn der Körper für eine Zeit auf Nahrung verzichten soll.

Natürlich finden sich in dem kleinen handlichen Buch von Birgit Adam auch Rezepte für die Fastenzeit, ein siebentägiger Fastenplan und Rezepte für die Zeit nach dem Fastenbrechen.

Alle Rezepte sind so abgestimmt, dass sie den Körper nicht belasten und sich gut in den Fastenplan einfügen. Es handelt sich durchgängig um ganz einfache Mahlzeiten, die sich zum Teil auch in der Medizin von Hildegard von Bingen wieder finden und leicht zubereitet werden können.

Ergänzt wird das Buch um Meditationsübungen, die dazu beitragen, in der Fastenzeit auch innerlich zu sich selbst zu finden.

geschrieben am 08.03.2007 | 179 Wörter | 981 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen