Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Geldanlage für Fleißige


Statistiken
  • 4899 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Luitgard Gebhardt

Geldanlage für Fleißige Geldanlage ist in der heutigen Zeit kein einfaches Thema. Wenn man nach Steuern, Kosten und Inflation noch eine positive Rendite haben will, muss man sich schon aktiv um sein Geld kümmern. Bei Stiftung Warentest und Finanztest ist nun das Buch „Geldanlage für Fleißige“ von Stefanie und Markus Kühn erschienen, das den Leser zu seiner persönlichen Geldanlagestrategie führt. Der Ratgeber ist übersichtlich in vier Schritte aufgeteilt. Schritt 1: Zuerst wird der Leser in die wichtigsten Anlagemöglichkeiten wie Fonds, Einzelaktien, Zertifikate und Rohstoffe mit ihren Vor- und Nachteilen eingeführt. Schritt 2: Dann zeigen die Autoren, wie man die Kosten rund um die Geldanlagen niedrig hält, wie und wo man die besten Produkte findet. Dabei werden verschiedene Adressen vorgestellt, um Hintergrundinformationen zu erhalten. Schritt 3: Hier wird die richtige Verteilung (Asset Allocation) des Vermögens auf verschiedene Anlageklassen wie z. B. Anleihen, Aktien, Immobilien und Währungen mit einem optimalen Mix von Sicherheit und Renditechancen besprochen. Schritt 4: Es wird anhand von Beispielfällen gezeigt, wie das in der Praxis funktioniert und wie der Leser das in die Tat umsetzen kann. Wer sich regelmäßig um seine Finanzen kümmert, hat viele Möglichkeiten, seine Renditen zu optimieren, ohne sich in unkalkulierbare Börsenabenteuer zu stürzen. Dieses Buch zeigt Anlegern, wie sie mit etwas Einsatz ihre persönliche Vermögensverwaltung entwickeln können. Es ist ein Arbeitsbuch, das den Leser systematisch zu seiner persönlichen - auf sein Risikoprofil zugeschnittene - Geldanlagestrategie führt. Das Sachbuch erfordert schon etwas Konzentration und Aufmerksamkeit. Man sollte es intensiv „durcharbeiten“, um sich mehr Wissen zum Thema Geldanlage anzueignen, denn hier wird dieses komplizierte Thema fachkundig vermittelt. Es ist also nichts für Faule, wie sein Titel schon sagt, sondern für Fleißige. Die Inhalte sind gut und verständlich erklärt und zum größten Teil Grundinformationen, sodass das Buch nicht so schnell veraltet sein wird. Für den relativ geringen Preis von 16,90€ wird viel Information vermittelt. Insgesamt ist es also für Interessierte zu empfehlen. Wer allerdings nicht viel Aufwand mit seinem Geld haben will, sei auf das Buch „Geldanlage für Faule“ hingewiesen, das 2011 von Stiftung Warentest herausgegeben wurde. Dort wird mit einem Minimum an Aufwand das unbedingt Notwendige bei der Verwaltung des eigenen Geldes berücksichtigt.

Geldanlage ist in der heutigen Zeit kein einfaches Thema. Wenn man nach Steuern, Kosten und Inflation noch eine positive Rendite haben will, muss man sich schon aktiv um sein Geld kümmern.

Bei Stiftung Warentest und Finanztest ist nun das Buch „Geldanlage für Fleißige“ von Stefanie und Markus Kühn erschienen, das den Leser zu seiner persönlichen Geldanlagestrategie führt.

Der Ratgeber ist übersichtlich in vier Schritte aufgeteilt.

Schritt 1: Zuerst wird der Leser in die wichtigsten Anlagemöglichkeiten wie Fonds, Einzelaktien, Zertifikate und Rohstoffe mit ihren Vor- und Nachteilen eingeführt.

Schritt 2: Dann zeigen die Autoren, wie man die Kosten rund um die Geldanlagen niedrig hält, wie und wo man die besten Produkte findet. Dabei werden verschiedene Adressen vorgestellt, um Hintergrundinformationen zu erhalten.

Schritt 3: Hier wird die richtige Verteilung (Asset Allocation) des Vermögens auf verschiedene Anlageklassen wie z. B. Anleihen, Aktien, Immobilien und Währungen mit einem optimalen Mix von Sicherheit und Renditechancen besprochen.

Schritt 4: Es wird anhand von Beispielfällen gezeigt, wie das in der Praxis funktioniert und wie der Leser das in die Tat umsetzen kann.

Wer sich regelmäßig um seine Finanzen kümmert, hat viele Möglichkeiten, seine Renditen zu optimieren, ohne sich in unkalkulierbare Börsenabenteuer zu stürzen. Dieses Buch zeigt Anlegern, wie sie mit etwas Einsatz ihre persönliche Vermögensverwaltung entwickeln können. Es ist ein Arbeitsbuch, das den Leser systematisch zu seiner persönlichen - auf sein Risikoprofil zugeschnittene - Geldanlagestrategie führt. Das Sachbuch erfordert schon etwas Konzentration und Aufmerksamkeit. Man sollte es intensiv „durcharbeiten“, um sich mehr Wissen zum Thema Geldanlage anzueignen, denn hier wird dieses komplizierte Thema fachkundig vermittelt. Es ist also nichts für Faule, wie sein Titel schon sagt, sondern für Fleißige.

Die Inhalte sind gut und verständlich erklärt und zum größten Teil Grundinformationen, sodass das Buch nicht so schnell veraltet sein wird. Für den relativ geringen Preis von 16,90€ wird viel Information vermittelt.

Insgesamt ist es also für Interessierte zu empfehlen.

Wer allerdings nicht viel Aufwand mit seinem Geld haben will, sei auf das Buch „Geldanlage für Faule“ hingewiesen, das 2011 von Stiftung Warentest herausgegeben wurde. Dort wird mit einem Minimum an Aufwand das unbedingt Notwendige bei der Verwaltung des eigenen Geldes berücksichtigt.

geschrieben am 06.06.2012 | 352 Wörter | 2112 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen