Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Denkspiele für Klasse 4


Statistiken
  • 5894 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Bibi Blocksberg

Denkspiele für Klasse 4 Wer kennt sie nicht? – Die LÜK-Kästen. Seit Generationen sind sie in fast jedem Haushalt und auch in Grundschulen sowie Mittagsbetreuungen zu finden. LÜK, d.h. Lernen – Üben – Kontrollieren, ermöglicht es den Kindern selbstständig das gelernte Wissen und Fähigkeiten anzuwenden und anhand der Muster zu überprüfen. Zur Förderung oder auch einfach Beschäftigung in der Freizeit gibt es nun auch die Reihe „Fördern/Fordern“ die unter dem Titel „Denkspiele“ viele Übungen für Schüler der 4. Klasse. Mehr und mehr fällt auf, dass Kinder nicht mehr in der Lage sind „ihr Gehirn zu benutzen“. Sie lernen Dinge auswendig, spucken diese Informationen aus, und danach ist alles vergessen. Die praktische Anwendung, der Verknüpfen von Lerninhalten bleibt dabei völlig auf der Strecke. Mit den Heften dieser Reihe und besonders dem Titel „Denkspiele“ kann man nun auch in Schule, Mittagsbetreuung oder zu Hause dem gezielt entgegenwirken. Hier sollen die Kinder Namen zuordnen, Wege finden, Brüche den Bildern zuordnen zusammengesetzte Namenwörter bilden und Strecken zuordnen. Damit werden nicht nur die Themen aus dem Grundschulunterricht, sondern darüber hinaus auch weitere Fähigen wie Kombinieren und Anwenden geübt. Ein sehr gutes Heft zum häuslichen Üben bzw. zur Nachhilfe. Wichtig: Man benötigt dazu den großen LÜK-Kasten mit 24 Plättchen.

Wer kennt sie nicht? – Die LÜK-Kästen. Seit Generationen sind sie in fast jedem Haushalt und auch in Grundschulen sowie Mittagsbetreuungen zu finden. LÜK, d.h. Lernen – Üben – Kontrollieren, ermöglicht es den Kindern selbstständig das gelernte Wissen und Fähigkeiten anzuwenden und anhand der Muster zu überprüfen.

weitere Rezensionen von Bibi Blocksberg

#
rezensiert seit
Buchtitel
4
12.09.2015

Zur Förderung oder auch einfach Beschäftigung in der Freizeit gibt es nun auch die Reihe „Fördern/Fordern“ die unter dem Titel „Denkspiele“ viele Übungen für Schüler der 4. Klasse.

Mehr und mehr fällt auf, dass Kinder nicht mehr in der Lage sind „ihr Gehirn zu benutzen“. Sie lernen Dinge auswendig, spucken diese Informationen aus, und danach ist alles vergessen. Die praktische Anwendung, der Verknüpfen von Lerninhalten bleibt dabei völlig auf der Strecke.

Mit den Heften dieser Reihe und besonders dem Titel „Denkspiele“ kann man nun auch in Schule, Mittagsbetreuung oder zu Hause dem gezielt entgegenwirken. Hier sollen die Kinder Namen zuordnen, Wege finden, Brüche den Bildern zuordnen zusammengesetzte Namenwörter bilden und Strecken zuordnen.

Damit werden nicht nur die Themen aus dem Grundschulunterricht, sondern darüber hinaus auch weitere Fähigen wie Kombinieren und Anwenden geübt. Ein sehr gutes Heft zum häuslichen Üben bzw. zur Nachhilfe.

Wichtig: Man benötigt dazu den großen LÜK-Kasten mit 24 Plättchen.

geschrieben am 04.02.2016 | 199 Wörter | 1139 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen