Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Inspiration: Ein Buch für Fotografen


Statistiken
  • 3969 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Melina Liebler

Inspiration: Ein Buch für Fotografen Da ich zu Weihnachten eine gute Kamera geschenkt bekommen habe, habe ich mir vorgenommen mich mehr mit Fotografie und meinem „inspriatorischen Auge“ zu beschäftigen. Das Buch „Inspriation – Ein Buch für Fotografen“ schien also richtig um mir Wissen und Inspiration für gute Fotos anzueignen. Zudem verspricht das Vorwort, dass dieses kein gewöhnlicher Bildband sei, da es zu jedem Foto eine Anleitung enthält, wie man das Foto macht. Optisch sieht das Buch toll aus und alle Seiten sind auf Hochglanz-Papier gedruckt. Inhaltlich gibt es Beispiele aus den Bereichen der Abstraktion, Action, Architektur, Kinder, Reportage, Montagen, Landschaft, Makro, Natur, Nachtfotografie, Menschen, Stillleben und Straßenfotografie. Zu jedem der 100 eindrucksvollen Bildern finden sich viele Informationen von der Idee, zu der Location, dem Licht bis hin zu technischen Details, die zur Umsetzung sehr hilfreich sein können. Oftmals wird sogar der gesamte Workflow in der Bildbearbeitung dargestellt. Gleichzeitig erfährt man noch etwas zur Intention und dem Werdegang der Fotografen. Trotzdem ist es nicht ganz das was ich mir erhofft habe (was aber nicht an der Qualität des Buches liegt). Ich, als Foto-Anfängerin, habe mir erhofft ein paar Ideen und Inspiration für gute Motive, Winkel und Momente zu bekommen. Natürlich bekommt man dies durch das Anschauen der Fotos auch, aber die Beschreibung fokussiert sich sehr viel auf die Bildbearbeitung danach. Die Bilder sind auf jeden Fall durchweg interessant, aber anscheinend meistens sehr künstlich erzeugt. Es werden oft mehrere Bilder zusammengemischt und aufwendig bearbeitet. Wer also sehr gerne Bilder aufwendig bearbeitet, wird hier fündig, wer das nicht möchte, sollte sich lieber ein anderes Fotografie Buch schnappen. Ein tolles Buch mit wundervollen Bildern und Anleitungen, aber leider nicht genau das was ich mir gewünscht habe!

Da ich zu Weihnachten eine gute Kamera geschenkt bekommen habe, habe ich mir vorgenommen mich mehr mit Fotografie und meinem „inspriatorischen Auge“ zu beschäftigen. Das Buch „Inspriation – Ein Buch für Fotografen“ schien also richtig um mir Wissen und Inspiration für gute Fotos anzueignen. Zudem verspricht das Vorwort, dass dieses kein gewöhnlicher Bildband sei, da es zu jedem Foto eine Anleitung enthält, wie man das Foto macht.

Optisch sieht das Buch toll aus und alle Seiten sind auf Hochglanz-Papier gedruckt. Inhaltlich gibt es Beispiele aus den Bereichen der Abstraktion, Action, Architektur, Kinder, Reportage, Montagen, Landschaft, Makro, Natur, Nachtfotografie, Menschen, Stillleben und Straßenfotografie.

Zu jedem der 100 eindrucksvollen Bildern finden sich viele Informationen von der Idee, zu der Location, dem Licht bis hin zu technischen Details, die zur Umsetzung sehr hilfreich sein können. Oftmals wird sogar der gesamte Workflow in der Bildbearbeitung dargestellt. Gleichzeitig erfährt man noch etwas zur Intention und dem Werdegang der Fotografen.

Trotzdem ist es nicht ganz das was ich mir erhofft habe (was aber nicht an der Qualität des Buches liegt). Ich, als Foto-Anfängerin, habe mir erhofft ein paar Ideen und Inspiration für gute Motive, Winkel und Momente zu bekommen. Natürlich bekommt man dies durch das Anschauen der Fotos auch, aber die Beschreibung fokussiert sich sehr viel auf die Bildbearbeitung danach.

Die Bilder sind auf jeden Fall durchweg interessant, aber anscheinend meistens sehr künstlich erzeugt. Es werden oft mehrere Bilder zusammengemischt und aufwendig bearbeitet. Wer also sehr gerne Bilder aufwendig bearbeitet, wird hier fündig, wer das nicht möchte, sollte sich lieber ein anderes Fotografie Buch schnappen.

Ein tolles Buch mit wundervollen Bildern und Anleitungen, aber leider nicht genau das was ich mir gewünscht habe!

geschrieben am 11.02.2016 | 277 Wörter | 1603 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen