Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Die Wohlfühl-Kita


Statistiken
  • 272 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Katharina Kneisel

Die Wohlfühl-Kita Nicht nur Kinder und Eltern sollten sich in der Kita wohlfühlen, auch das Personal von Kindergärten, Krippen und Horten sollten sich am Arbeitsplatz wohlfühlen. In dem Buch „Die Wohlfühl-Kita“ richtet die Autorin Petra Stamer-Brandt den Blick auf drei große Themenbereiche die signifikant für die langjährige Arbeit in der Kita sind: Im ersten Teil geht es um das Wohlfühlen am Arbeitsplatz. Welche Belastungsfaktoren gibt es in der Kita? Wie lassen sie sich ändern? Wie kann ich den Alltag bewusster gestalten? Und wie stärke ich mich und die KollegInnen? Über den richtigen Umgang mit der Zeit geht es im zweiten Kapitel. Im Kitabereich gibt es auch viele Zeitfresser. Zeitdiebe aufzuspüren und sich Gedanken machen über die Prioritat der anfallenden Arbeiten ist der erste Schritt für eine gutes Zeit- und Selbstmanagement. Das Arbeitsklima ist der dritte und letzte Themenbereich. Wertschätzend Kommunizieren, Rollen im Team klären, Konflikte lösen und Krisen bewältigen sind die Teilbereiche dieses Kapitels. In jedem der drei Themenbereiche gibt es Fragen, Anregungen und Ideen über die es sich nachdenken zu lohnt, um seine eigene Meinung darin zu stärken und auch im Team darüber zu diskutieren. Durch das Bewusstwerden der Störfaktoren und Probleme, durch das Angehen der Unannehmlichkeiten und das Finden von Umgehensweisen kann sich die Kita für alle zu einem noch größeren Wohlfühlort entwickeln. Viele Fragestellungen und Anregungen haben mich persönlich zum Nach- und Umdenken gebracht, andere passen zu meinen momentanen Arbeitsplatz nicht. Ich werde das Buch aber sicher noch einige Male in die Hand nehmen um den Wohlfühlaspekt in der Kita weiter zu verbessen. Abschließend kann ich sagen, dass es sich immer lohnt, sich Zeit zu nehmen, um die eigene Arbeit und den eigenen Arbeitsplatz in einem anderen Blickwinkel zu betrachten, sich intensiv damit auseinander zu setzen und nach konstruktiver Weiterentwicklung Ausschau zu halten. Auch für Kita-Leitungen, in deren Team es kriselt, kann das Buch eine gute Bereicherung sein.

Nicht nur Kinder und Eltern sollten sich in der Kita wohlfühlen, auch das Personal von Kindergärten, Krippen und Horten sollten sich am Arbeitsplatz wohlfühlen.

weitere Rezensionen von Katharina Kneisel

#
rezensiert seit
Buchtitel
1
10.06.2019
3
23.03.2019
4
23.03.2019

In dem Buch „Die Wohlfühl-Kita“ richtet die Autorin Petra Stamer-Brandt den Blick auf drei große Themenbereiche die signifikant für die langjährige Arbeit in der Kita sind:

Im ersten Teil geht es um das Wohlfühlen am Arbeitsplatz. Welche Belastungsfaktoren gibt es in der Kita? Wie lassen sie sich ändern? Wie kann ich den Alltag bewusster gestalten? Und wie stärke ich mich und die KollegInnen?

Über den richtigen Umgang mit der Zeit geht es im zweiten Kapitel.

Im Kitabereich gibt es auch viele Zeitfresser. Zeitdiebe aufzuspüren und sich Gedanken machen über die Prioritat der anfallenden Arbeiten ist der erste Schritt für eine gutes Zeit- und Selbstmanagement.

Das Arbeitsklima ist der dritte und letzte Themenbereich.

Wertschätzend Kommunizieren, Rollen im Team klären, Konflikte lösen und Krisen bewältigen sind die Teilbereiche dieses Kapitels.

In jedem der drei Themenbereiche gibt es Fragen, Anregungen und Ideen über die es sich nachdenken zu lohnt, um seine eigene Meinung darin zu stärken und auch im Team darüber zu diskutieren.

Durch das Bewusstwerden der Störfaktoren und Probleme, durch das Angehen der Unannehmlichkeiten und das Finden von Umgehensweisen kann sich die Kita für alle zu einem noch größeren Wohlfühlort entwickeln.

Viele Fragestellungen und Anregungen haben mich persönlich zum Nach- und Umdenken gebracht, andere passen zu meinen momentanen Arbeitsplatz nicht. Ich werde das Buch aber sicher noch einige Male in die Hand nehmen um den Wohlfühlaspekt in der Kita weiter zu verbessen.

Abschließend kann ich sagen, dass es sich immer lohnt, sich Zeit zu nehmen, um die eigene Arbeit und den eigenen Arbeitsplatz in einem anderen Blickwinkel zu betrachten, sich intensiv damit auseinander zu setzen und nach konstruktiver Weiterentwicklung Ausschau zu halten. Auch für Kita-Leitungen, in deren Team es kriselt, kann das Buch eine gute Bereicherung sein.

geschrieben am 10.06.2019 | 309 Wörter | 1736 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen