Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Diagnostik & Förderung - leicht gemacht: Deutsch als Zweitsprache. Ein Praxishandbuch mit Video-DVD


Statistiken
  • 3850 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Bibi Blocksberg

Diagnostik & Förderung - leicht gemacht: Deutsch als Zweitsprache. Ein Praxishandbuch mit Video-DVD Im Verlag Klett erschien ein Buch, dass sich mit einem wichtigen, leider jedoch oft noch zu wenig beachteten, Themenfeld und Schwerpunkt im Grundschulunterricht auseinandersetzt: Was tun, wenn man Schüler nicht-deutscher Muttersprache hat? Dieses Buch gibt hier Hilfestellung. Anders als man es gewohnt ist, stehen ihr nicht die Fehler der Kinder im Fordergrund, sondern man orientiert sich daran, was das Kind schon kann bzw. über welche sprachlichen Sicherheiten und Grundbausteine es bereits verfügt. Die Grundlage dieser Profilanalyse stellt die Verbstellung im deutschen Satz dar. Anhand der Verbstellung, deren korrekte Erlernung auf der Stufe zum sicheren Umgang mit der Zweitsprache bei allen Lernenden gleich abläuft, kann man Muster und damit auch Fortschritte gut messen. Auf diesen wiederum baut man nun auf. Wie diese Profilanalyse abläuft, wird im Buch ganz genau erklärt. Das gute an diesem Werk ist die dazugehörende DVD, die das Buch in Form eines Seminars wiedergibt. Gerade für die erste Auseinandersetzung mit dieser Thematik – die übrigens jeden Lehrer, egal welcher Fachrichtung betrifft – ist die DVD ein guter Einstieg. Hier werden die Vorteile der Profilanalyse genau erläutert und die einzelnen Stufen – dh. Der Sprachstand der Schüler – auch anschaulich erläutert. Dazu gibt es auch auf der DVD viele Arbeitsblätter, sowie auch Bildergeschichten, die man zur eigenen Umsetzung in der Klasse nutzen kann. Sehr gut ist auch, dass man Videoaufnahmen verschiedener Profilanalysen mit Kindern sehen, und auch deren Auswertungen nachlesen kann. Ähnlich wie in der Mathematik, nützt einem die neue Theorie ohne praktische Beispiele nur sehr wenig. Ein großes Lob gibt es auch dafür, das explizit darauf hingewiesen wird, dass Sprachförderung jeden Lehrer angeht, nicht nur die Deutschlehrkraft, denn sie ist die Grundlage unserer Bildung somit auch zum Erlernen anderer Dinge, oder zum Verständnis weiteren Wissen unbedingt notwendig. Was nützt zB. Die korrekte Lösung der Matheaufgabe, wenn am Ende der Antwortsatz falsch ist? Wie die Förderung in unterschiedlichen Fächern aussehen kann, ist im Buch ebenfalls erklärt. Zum Einstieg sollte man sich die DVD genau ansehen und erste Notizen machen und sich danach intensiver mit dem Buch und seinen Möglichkeiten beschäftigen. Mein Fazit: Für alle Lehrkräfte im Grundschulbereich und auch schon ab der ersten Klasse ist dieses Buch eine gute Hilfe um den neuen Anforderungen gerecht zu werden.

Im Verlag Klett erschien ein Buch, dass sich mit einem wichtigen, leider jedoch oft noch zu wenig beachteten, Themenfeld und Schwerpunkt im Grundschulunterricht auseinandersetzt: Was tun, wenn man Schüler nicht-deutscher Muttersprache hat?

weitere Rezensionen von Bibi Blocksberg

#
rezensiert seit
Buchtitel
4
12.09.2015

Dieses Buch gibt hier Hilfestellung. Anders als man es gewohnt ist, stehen ihr nicht die Fehler der Kinder im Fordergrund, sondern man orientiert sich daran, was das Kind schon kann bzw. über welche sprachlichen Sicherheiten und Grundbausteine es bereits verfügt.

Die Grundlage dieser Profilanalyse stellt die Verbstellung im deutschen Satz dar. Anhand der Verbstellung, deren korrekte Erlernung auf der Stufe zum sicheren Umgang mit der Zweitsprache bei allen Lernenden gleich abläuft, kann man Muster und damit auch Fortschritte gut messen. Auf diesen wiederum baut man nun auf.

Wie diese Profilanalyse abläuft, wird im Buch ganz genau erklärt. Das gute an diesem Werk ist die dazugehörende DVD, die das Buch in Form eines Seminars wiedergibt. Gerade für die erste Auseinandersetzung mit dieser Thematik – die übrigens jeden Lehrer, egal welcher Fachrichtung betrifft – ist die DVD ein guter Einstieg. Hier werden die Vorteile der Profilanalyse genau erläutert und die einzelnen Stufen – dh. Der Sprachstand der Schüler – auch anschaulich erläutert.

Dazu gibt es auch auf der DVD viele Arbeitsblätter, sowie auch Bildergeschichten, die man zur eigenen Umsetzung in der Klasse nutzen kann.

Sehr gut ist auch, dass man Videoaufnahmen verschiedener Profilanalysen mit Kindern sehen, und auch deren Auswertungen nachlesen kann. Ähnlich wie in der Mathematik, nützt einem die neue Theorie ohne praktische Beispiele nur sehr wenig.

Ein großes Lob gibt es auch dafür, das explizit darauf hingewiesen wird, dass Sprachförderung jeden Lehrer angeht, nicht nur die Deutschlehrkraft, denn sie ist die Grundlage unserer Bildung somit auch zum Erlernen anderer Dinge, oder zum Verständnis weiteren Wissen unbedingt notwendig. Was nützt zB. Die korrekte Lösung der Matheaufgabe, wenn am Ende der Antwortsatz falsch ist?

Wie die Förderung in unterschiedlichen Fächern aussehen kann, ist im Buch ebenfalls erklärt.

Zum Einstieg sollte man sich die DVD genau ansehen und erste Notizen machen und sich danach intensiver mit dem Buch und seinen Möglichkeiten beschäftigen.

Mein Fazit: Für alle Lehrkräfte im Grundschulbereich und auch schon ab der ersten Klasse ist dieses Buch eine gute Hilfe um den neuen Anforderungen gerecht zu werden.

geschrieben am 25.02.2013 | 368 Wörter | 2095 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen