Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Mythos 9/11


Statistiken
  • 7893 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Ursula Breit-Silvester

Mythos 9/11 Der Autor von „Operation 9/11 – Angriff auf den Globus“ liefert in diesem Werk noch detailliertere Betrachtungen und neue Erkenntnisse über die Anschläge vom 11.09.2001 auf das World Trade Center und das Pentagon. Der Inhalt ist leicht verständlich dargelegt, sodass es nicht nur für „Wissenschaftler“ nachvollziehbar ist. Leider steht der Autor den Ereignissen nicht objektiv gegenüber, sondern klingt absolut davon überzeugt, dass alle am Attentat Beteiligten zu Unrecht angeklagt wurden. Auch wenn die Beweise für seine Theorie, nämlich dass die Anschläge von der Regierung der USA verhindert werden hätten können bzw. dass die Regierung sogar daran beteiligt war, durchaus einige glaubwürdige Aspekte beinhaltet, sind es doch – zumindest für den Leser – nicht viel mehr als Spekulationen. Ein bisschen mehr an Objektivität würde in dem Werk nicht schaden, um auch die andere Seite zu sehen und dem Leser die Beurteilung über Wisnewskis Ansicht zu erleichtern. Aber trotz dieser teilweise überzogenen Ansichten des Autors lässt sich nicht bestreiten, dass einige erwähnte Vorkommnisse kein allzu gutes Licht auf die Bush-Regierung wirft. Der Autor beweist genaueste Recherche und ausgezeichnete Sachkenntnisse über den Fall. Fragen, die beim Leser eventuell während des Lesens auftauchen, werden irgendwann im Laufe des Buches auch beantwortet; dies deutet auf die Vollständigkeit der Darlegungen hin. Trotz dieser fehlenden Objektivität ist das Werk durchaus interessant zu Lesen; die Hintergründe, die bei der Bearbeitung dieser Anschläge nicht wirklich zusammenpassen, sind faszinierend und nachvollziehbar dargestellt und wer sich nicht sofort auf Wisnewskis Seite schlägt, beginnt jedenfalls etwas darüber nachzudenken, ob in den Medien wirklich die Wahrheit verbreitet wurde.

Der Autor von „Operation 9/11 – Angriff auf den Globus“ liefert in diesem Werk noch detailliertere Betrachtungen und neue Erkenntnisse über die Anschläge vom 11.09.2001 auf das World Trade Center und das Pentagon. Der Inhalt ist leicht verständlich dargelegt, sodass es nicht nur für „Wissenschaftler“ nachvollziehbar ist.

weitere Rezensionen von Ursula Breit-Silvester

#
rezensiert seit
Buchtitel
4
05.12.2005
5
05.12.2005

Leider steht der Autor den Ereignissen nicht objektiv gegenüber, sondern klingt absolut davon überzeugt, dass alle am Attentat Beteiligten zu Unrecht angeklagt wurden. Auch wenn die Beweise für seine Theorie, nämlich dass die Anschläge von der Regierung der USA verhindert werden hätten können bzw. dass die Regierung sogar daran beteiligt war, durchaus einige glaubwürdige Aspekte beinhaltet, sind es doch – zumindest für den Leser – nicht viel mehr als Spekulationen. Ein bisschen mehr an Objektivität würde in dem Werk nicht schaden, um auch die andere Seite zu sehen und dem Leser die Beurteilung über Wisnewskis Ansicht zu erleichtern.

Aber trotz dieser teilweise überzogenen Ansichten des Autors lässt sich nicht bestreiten, dass einige erwähnte Vorkommnisse kein allzu gutes Licht auf die Bush-Regierung wirft. Der Autor beweist genaueste Recherche und ausgezeichnete Sachkenntnisse über den Fall. Fragen, die beim Leser eventuell während des Lesens auftauchen, werden irgendwann im Laufe des Buches auch beantwortet; dies deutet auf die Vollständigkeit der Darlegungen hin.

Trotz dieser fehlenden Objektivität ist das Werk durchaus interessant zu Lesen; die Hintergründe, die bei der Bearbeitung dieser Anschläge nicht wirklich zusammenpassen, sind faszinierend und nachvollziehbar dargestellt und wer sich nicht sofort auf Wisnewskis Seite schlägt, beginnt jedenfalls etwas darüber nachzudenken, ob in den Medien wirklich die Wahrheit verbreitet wurde.

geschrieben am 16.11.2005 | 255 Wörter | 1530 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen