Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Immer wieder du und ich


Statistiken
  • 3038 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autor
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Luitgard Gebhardt

Immer wieder du und ich „Immer wieder du und ich“ ist eine bezaubernde, berührende, romantische Liebesgeschichte der Autorin Juliet Ashton. Inhalt: Manche Liebesgeschichten beginnen im Kindesalter und dauern ein Leben lang. Charlie gesteht Kate an ihrer Feier zum fünften Geburtstag seine Liebe. Zehn Jahre später ist sich auch Kate sicher, dass Charlie die Liebe ihres Lebens ist und wenn sie zurückdenkt, muss sie sich eingestehen, dass sie immer nur ihn geliebt hat. Als Teenager sind die Beiden ein Paar und doch beendet ein lächerlich kleiner Streit ihre Beziehung und sie wenden sich anderen Partnern zu. Vergessen können Charlie und Kate einander nicht und immer wieder kreuzen sich ihre Wege. Und stets ist einer der beiden gerade vergeben, wenn der andere ungebunden wäre. Zwei, die sich lieben, aber immer wieder verpassen und dabei stellt sich die Frage, ob das Leben die beiden doch noch zusammen führt? Das Buch umfasst eine Zeitspanne von 35 Jahren, beginnend mit Kates fünftem Geburtstag. Eine besonders gelungene Idee stellt am Anfang jedes Kapitels eine Einladungskarte zu den verschiedensten Ereignissen wie Geburtstag, Party, Hochzeit oder Scheidung dar. Sie leitet zu dem jeweiligen Kapitel hin. Die Geschichte über Liebe, Freundschaft, Trauer und Verlust ist gut und leicht zu lesen. Sie hat mich bewegt und berührt, denn es gab schöne und auch traurige Szenen. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, denn ich konnte es nicht aus der Hand legen, bevor ich es ganz gelesen hatte und das Ende wusste. Fazit: „Immer wieder du und ich" beinhaltet eine tolle Liebesgeschichte, die den Leser in seinen Bann zieht, ihn bewegt und vergnügliche Lesestunden beschert. Wer Liebesromane liebt, liegt mit diesem Roman richtig.

„Immer wieder du und ich“ ist eine bezaubernde, berührende, romantische Liebesgeschichte der Autorin Juliet Ashton.

Inhalt:

Manche Liebesgeschichten beginnen im Kindesalter und dauern ein Leben lang.

Charlie gesteht Kate an ihrer Feier zum fünften Geburtstag seine Liebe. Zehn Jahre später ist sich auch Kate sicher, dass Charlie die Liebe ihres Lebens ist und wenn sie zurückdenkt, muss sie sich eingestehen, dass sie immer nur ihn geliebt hat. Als Teenager sind die Beiden ein Paar und doch beendet ein lächerlich kleiner Streit ihre Beziehung und sie wenden sich anderen Partnern zu. Vergessen können Charlie und Kate einander nicht und immer wieder kreuzen sich ihre Wege. Und stets ist einer der beiden gerade vergeben, wenn der andere ungebunden wäre. Zwei, die sich lieben, aber immer wieder verpassen und dabei stellt sich die Frage, ob das Leben die beiden doch noch zusammen führt?

Das Buch umfasst eine Zeitspanne von 35 Jahren, beginnend mit Kates fünftem Geburtstag. Eine besonders gelungene Idee stellt am Anfang jedes Kapitels eine Einladungskarte zu den verschiedensten Ereignissen wie Geburtstag, Party, Hochzeit oder Scheidung dar. Sie leitet zu dem jeweiligen Kapitel hin.

Die Geschichte über Liebe, Freundschaft, Trauer und Verlust ist gut und leicht zu lesen. Sie hat mich bewegt und berührt, denn es gab schöne und auch traurige Szenen. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, denn ich konnte es nicht aus der Hand legen, bevor ich es ganz gelesen hatte und das Ende wusste.

Fazit:

„Immer wieder du und ich" beinhaltet eine tolle Liebesgeschichte, die den Leser in seinen Bann zieht, ihn bewegt und vergnügliche Lesestunden beschert. Wer Liebesromane liebt, liegt mit diesem Roman richtig.

geschrieben am 07.05.2016 | 268 Wörter | 1447 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen