Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Baseis. In 16 Schritten zum Graecum: Baseis: Baseis extra - Erläuterungen und Lösungen


Statistiken
  • 4094 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Autoren
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Bibi Blocksberg

Baseis. In 16 Schritten zum Graecum: Baseis: Baseis extra - Erläuterungen und Lösungen In diesem Büchlein „Baseis Extra“ sind die Lösungen zum Lehrbuch „Baseis“ angegeben, sowie weitere Übersetzungstexte mit Lösungen. Soweit, so gut. Das ist ja eigentlich schön gedacht. Jedoch bin ich der Meinung, dass man die Lösungen zu den Aufgaben des Lehrbuches auch gut hätte im Anhang mit abdrucken können. Zudem sind diese Angaben nur wenig zufriedenstellend, da keinerlei Erklärungen dabei zu finden sind. Nett ist auch der Gedanke, noch weiteres Übungsmaterial abzudrucken. Doch sollte man – selbst wenn es sich um tote Sprachen handelt – mit der Zeit gehen und einsehen, dass ein Klick durchs Internet und das Ausdrucken der Texte dort, auch mit diversen Lösungen dazu, doch um einiges günstiger kommt, als das Heft für knapp 11 Euro. Da dieses Buch sich gerade an Studierende und Autodidakten richtet, wird die Mehrheit der Käufer sicherlich die günstigste Version wählen und „Baseis Extra“ nicht mit anschaffen. Insgesamt ist das Büchlein sein Geld nicht wert. Für das, was letztlich geboten wird, ist es einfach zu teuer.

In diesem Büchlein „Baseis Extra“ sind die Lösungen zum Lehrbuch „Baseis“ angegeben, sowie weitere Übersetzungstexte mit Lösungen.

weitere Rezensionen von Bibi Blocksberg

#
rezensiert seit
Buchtitel
4
12.09.2015

Soweit, so gut. Das ist ja eigentlich schön gedacht. Jedoch bin ich der Meinung, dass man die Lösungen zu den Aufgaben des Lehrbuches auch gut hätte im Anhang mit abdrucken können. Zudem sind diese Angaben nur wenig zufriedenstellend, da keinerlei Erklärungen dabei zu finden sind.

Nett ist auch der Gedanke, noch weiteres Übungsmaterial abzudrucken. Doch sollte man – selbst wenn es sich um tote Sprachen handelt – mit der Zeit gehen und einsehen, dass ein Klick durchs Internet und das Ausdrucken der Texte dort, auch mit diversen Lösungen dazu, doch um einiges günstiger kommt, als das Heft für knapp 11 Euro.

Da dieses Buch sich gerade an Studierende und Autodidakten richtet, wird die Mehrheit der Käufer sicherlich die günstigste Version wählen und „Baseis Extra“ nicht mit anschaffen.

Insgesamt ist das Büchlein sein Geld nicht wert. Für das, was letztlich geboten wird, ist es einfach zu teuer.

geschrieben am 11.09.2013 | 163 Wörter | 871 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen