Navigation

Seiten der Rubrik "Bücher"


Google Anzeigen

Anzeigen

Bücher

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise


Statistiken
  • 5013 Aufrufe

Informationen zum Buch
  ISBN
  Verlag
  Sprache
  Seiten
  Erscheinungsjahr
  Extras

Rezension von

Luitgard Gebhardt

Der Hobbit - Eine unerwartete Reise Band I „Kunst und Gestaltung“ hat sich u.a. dem Aussehen, der Kleidung und den Waffen der Personen gewidmet. Der Schwerpunkt von Band II dieser Serie liegt bei den Geschöpfen und Figuren. Neben den Hobbits, Zauberern, Zwergen, Trollen, Elben, Bergriesen, Höhlenorks und Gollum erhielten auch die Orks mit dem weißen Ork Azog ein extra Kapitel. Radagasts tierische Freunde findet man genauso beschrieben wie die großen Adler, die Warge mit ihrer Matriarchin und die Fledermäuse und Insekten von Mittelerde. Auch der zweite Band ist hochwertig gebunden und mit Goldprägedruck verziert. Die Fotos, Bilder, Skizzen und Entwürfe sind wieder erstklassig und man verfolgt gerne die Entstehung und Entwicklung der einzelnen Figuren. Es ist unglaublich, welche Arbeit in einem solchen Film steckt. Immer wieder kommen auch die Schauspieler zu Wort. So bekommt man einen Eindruck davon, wie die Figuren „zum Leben erweckt“ wurden. Jeder Schauspieler hat sich Gedanken nicht nur zu seiner Figur, sondern auch zur Beziehung mit anderen, zum Beispiel der Zwerge untereinander, gemacht. Manches überschneidet sich mit dem ersten Band; doch gibt es auch hier genug Neues zu sehen und zu erfahren. Viele Details bekommt man erklärt und manchen Blick hinter die Kulissen erhascht man dabei. Am Ende des Buches befindet sich eine ausklappbare Größentabelle, bei der man einen Eindruck bekommt, wie groß die einzelnen Figuren nebeneinander sein sollen. Fazit: Diese Chronik ist ein würdiger Nachfolger des ersten Bandes und einfach toll. Der Preis ist relativ hoch, aber aufgrund der hochwertigen Verarbeitung angemessen. Fans des Films werden auf jeden Fall ihre Freude daran haben. Ich freue mich schon auf den dritten Band der Serie „Der Hobbit: Smaugs Einöde - Chroniken III“.

Band I „Kunst und Gestaltung“ hat sich u.a. dem Aussehen, der Kleidung und den Waffen der Personen gewidmet. Der Schwerpunkt von Band II dieser Serie liegt bei den Geschöpfen und Figuren. Neben den Hobbits, Zauberern, Zwergen, Trollen, Elben, Bergriesen, Höhlenorks und Gollum erhielten auch die Orks mit dem weißen Ork Azog ein extra Kapitel. Radagasts tierische Freunde findet man genauso beschrieben wie die großen Adler, die Warge mit ihrer Matriarchin und die Fledermäuse und Insekten von Mittelerde.

Auch der zweite Band ist hochwertig gebunden und mit Goldprägedruck verziert. Die Fotos, Bilder, Skizzen und Entwürfe sind wieder erstklassig und man verfolgt gerne die Entstehung und Entwicklung der einzelnen Figuren. Es ist unglaublich, welche Arbeit in einem solchen Film steckt.

Immer wieder kommen auch die Schauspieler zu Wort. So bekommt man einen Eindruck davon, wie die Figuren „zum Leben erweckt“ wurden. Jeder Schauspieler hat sich Gedanken nicht nur zu seiner Figur, sondern auch zur Beziehung mit anderen, zum Beispiel der Zwerge untereinander, gemacht.

Manches überschneidet sich mit dem ersten Band; doch gibt es auch hier genug Neues zu sehen und zu erfahren. Viele Details bekommt man erklärt und manchen Blick hinter die Kulissen erhascht man dabei.

Am Ende des Buches befindet sich eine ausklappbare Größentabelle, bei der man einen Eindruck bekommt, wie groß die einzelnen Figuren nebeneinander sein sollen.

Fazit:

Diese Chronik ist ein würdiger Nachfolger des ersten Bandes und einfach toll. Der Preis ist relativ hoch, aber aufgrund der hochwertigen Verarbeitung angemessen. Fans des Films werden auf jeden Fall ihre Freude daran haben.

Ich freue mich schon auf den dritten Band der Serie „Der Hobbit: Smaugs Einöde - Chroniken III“.

geschrieben am 25.10.2013 | 268 Wörter | 1493 Zeichen

Kommentare lesen Kommentar schreiben

Kommentare zur Rezension (0)

Platz für Anregungen und Ergänzungen